Kichererbsen-Couscous-Eintopf

Kirchererbseneintopf

Zutaten für 4 Personen
1 rote Zwiebel, klein schneiden
1 Knoblauchzehe, klein schneiden
2 Karotten, schälen und klein schneiden
1 Dose Kichererbsen, gut abspülen
1 Dose Tomaten, stückig
1 l 7-Würze oder Gemüsebrühe
1 Salzzitrone, klein schneiden
1 Zimtstange
1 Handvoll Rosinen
100 g Couscous
1 Bund Petersilie, fein hacken
Salz/Pfeffer
1 Prise Chili

Zubereitung
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Salz darin 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Die restlichen Zutaten hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und servieren.

 

 

Advertisements

Bio-Blüten-Salat mit Avocado-Vinaigrette

Blütensalat 1 mit Avocadovinaigrette

Zutaten für 4 Personen
500 g Bio-Blüten-Salat
1 reife Avocado
1 Knoblauchzehe, fein hacken
1 Limette, Saft
100 ml Milch
200 g Joghurt
4 Stängel Basilikum, fein hacken
1/2 TL brauner Zucker
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten zu einer Vinaigrette pürieren und zum Salat servieren.

Die Vinaigrette schmeckt auch hervorragend zu hart gekochten Eiern.

 

Schwarzer Winterrettich – Melonen – Feta – Salat

Wassermelonen-Rettich-Salat

Zutaten für 4 Personen
2 Winterrettiche 
1/2 Wassermelone
1/4 TL Salz
1 Limette
2 TL Aquavensirup
2 EL Melonensaft, auffangen
schwarzer Pfeffer
1 EL Olivenöl
4 Zweige Pfefferminze
100 g Feta

Zubereitung
1/2 Wassermelone, schälen, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden
1/4 TL Salz

Beide Zutaten in eine Schüssel geben, vermengen und 15 Minuten ziehen lassen. Den entstandenen Saft bis auf 2 EL abgießen.

Limetten-Melonen-Vinaigrette
1 Limette, frisch gepresst
2 TL Aquavensirup
2 EL aufgefangenen Melonensaft
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Olivenöl

Zubereitung
Alle Zutaten gut vermengen.

4 Zweige Pfefferminze in Streifen schneiden und zu den Melonenwürfeln geben. 3/4 der Vinaigrette hinzufügen und gut mischen.

Den Rettich schälen, in Spiralen schneiden und auf die Melone setzen.

Feta würfeln, zerbröckeln und ebenfalls auf den Salat verteilen. Mit der restlichen Vinaigrette beträufeln.

Mit schwarzen Pfeffer würzen.

Schwarzer Winterrettich – Chicorée – Salat

Der schwarze Winterrettich ist ein scharfes, knollenartiges Gemüse, das sich leicht zubereiten lässt. Gerade aufgrund seiner gesunden Wirkstoffe sollte man ihn öfter mal in die Ernährung mit einbeziehen. Erhältlich ist der Rettich bis Ende März an den Bio-Ständen des Wochenmarktes.

Schwarzer Rettich Salat

Zutaten für 4 Personen
2 schwarze Rettich, vierteln und in feine Stücke schneiden
2 Äpfel, säuerlich, entkernen und in feine Stücke schneiden
6 Chicorée, fein schneiden und den Strunk entfernen
1 Bund Petersilie, grob hacken

Vinaigrette
150 ml Apfelessig
3 EL Zitronensaft
2 EL Honig
2 Zimtstangen
3 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Apfelessig, Zitronensaft, Honig, Zimtstangen in einem Topf zum Kochen bringen und bei mittlerer Temperatur 15 Minuten köcheln lassen, bis die Mischung eingedickt ist. Vom Herd nehmen und das Olivenöl einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Zimtstangen herausnehmen.

Die Salatzutaten vorbereiten und die Vinaigrette über diese geben und gut vermengen. 

Blogevent – https://www.kochtopf.me/blog-event-cxxxvii-zurueck-zu-den-wurzeln

Orientalische Miesmuscheln

Orientalische Miesmuscheln

Zutaten für 2 Personen
2 kg Miesmuscheln
1 l pürierte Tomaten
1 Dose Kichererbsen
1/4 l Weißwein
2 Zwiebeln
2 TL Ras El-Hanout
1 TL Koriandersamen
2 TL Kreuzkümmel
1 TL Chili-Flakes
1/2 TL Zimt
Salz

Zubereitung
Die Muscheln gut säubern und von den Bärten befreien.
Die Zwiebeln fein würfeln und in einem großen Topf in etwas Öl anschwitzen. Die Gewürze hinzugeben und alles leicht anrösten. Mit Weißwein ablöschen und 3 Minuten weiter köcheln lassen, so dass der Wein in die Zwiebeln gesaugt wird. Anschliessend die pürierten Tomaten hinzufügen und 30 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die abgetropften Kichererbsen hinzugeben, durchrühren und dann die Miesmuscheln draufgeben. Deckel zumachen und die Hitze kurz hochschalten. Sobald die Muscheln aufgegangen sind, ca. nach 5 Minuten, kommen sie mit dem Topf auf den Tisch.

Vielen Dank #blog.kitchenguerilla.com für das tolle Rezept.

Muscheln https://austlese.wordpress.com/2016/02/19/miesmuscheln-in-tomaten-knoblauch-sud/

Feldsalat mit Himbeer-Vinaigrette sowie Gurken-Dill-Mousse

Perfekt als Vorspeise zu Graved Lachs.
Feldsalat mit Gurkenmousse
Zutaten für 4 Personen
Gurken-Dill-Mousse
5 Blatt Gelatine
1 Salatgurke, schälen, halbieren und entkernen
1 Bio-Limette, Schale und Saft
1 rote Chilischote, entkernen und in Ringe schneiden
300 g Schmand
1 Bund Dill
Salz/Pfeffer
1 Prise braunen Zucker
250 g Schlagsahne

 

Zubereitung
Die Gelatine in kalten Wasser 5 – 7 Minuten einweichen.

Alle Zutaten bis auf die Schlagsahne in eine Küchenmaschine geben und fein vermengen. 3 EL Gurkenschmand zur Gelatine geben, verrühren und unter die restliche Masse rühren; kalt stellen.

Die Sahne steif schlagen und sobald die Gurkenmasse zu gelieren beginnt, diese unterheben. Mindestens drei Stunden kalt stellen.

Anstelle von Dill kann man auch sehr gut frischen Estragon nehmen.

Zutaten für den Feldsalat
200 g Feldsalat
200 g Himbeeren
2 EL Himbeeressig
4 EL Olivenöl
1 TL Senf
Salz/Pfeffer
Zubereitung
Alle Zutaten gut miteinander vermengen und über den Feldsalat geben.

Tomatensalat mit Kapern-Mandel-Vinaigrette

Tomatensalat mit Karpern-Mandel-Vinaigrette

Zutaten für 4 Personen
800 g Cherrytomaten
6 Stängel Petersilie
2 EL kleine Kapern
4 EL grob gehackte Mandeln
1 EL Butter
1 EL Weißweinessig
6 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung
Die Tomaten vierteln und die Stielansätze entfernen.

Die Petersilie fein hacken.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Butter hinzufügen und bei milder Hitze schmelzen lassen. Anschließend die Kapern zugeben und kurz andünsten

Mit Weißweinessig ablöschen, vom Herd ziehen und das Olivenöl und die Petersilie untermischen.

Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Die Vinaigrette über die Tomaten verteilen und kurz durchziehen lassen.

Saar 75 / Fenchel-Dill und Avocado-Minz-Dip / Wild Garnelen an Glasnudelsalat / Jakobsmuscheln auf Pinienkern-Polenta / Ziegenkäse an Wildkräutersalat

Dieses Menü ist Wellness für die Seele und Verführung pur.

Saar 75 – Champagner Cocktailchampagnercocktail

Zutaten für 2 Gläser
4 cl Bonpland Rum Blanc
3 cl frischer Zitronensaft
1,5 cl Zuckersirup
1,5 cl Riesling Liqueur
5 cl Champagner

Zubereitung
Die Gläser 10-20 Minuten in die Gefriertruhe stellen.

Alle Zutaten mit reichlich Eiswürfel in einen Shaker geben und 15 Sekunden kräftig schütteln.

Gläser aus der Gefriertruhe holen und die Flüssigkeit über ein feines Sieb in die Gläser abgießen.

Das Glas vorsichtig mit dem Champagner über den Glasrand auffüllen, damit der Drink gleichmäßig von unten mit dem Champagner geflutet wird.

Fenchel-Dill und Avocado-Minz-Dip mit Baquette

grus-aus-der-ku%cc%88che

Fenchel-Dill-Dip
1 Fenchelknolle, in kleine Würfel schneiden
1 Orange, schälen und klein schneiden
2 Stängel Dill, vom Stängel zupfen
2 EL Sesam
100 ml Apfelsaft
1 EL Öl
1 Prise Chayennepfeffer
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Fenchelwürfel in Öl andünsten. Mit Apfelsaft ablöschen und in einem geschlossenen Topf sacht köcheln lassen. Die Orangenstücke in den Topf geben. Sobald der Fenchel weich ist, das Ganze mit dem Stabmixer pürieren.
Den Sesam ohne Fett in einer Pfanne anrösten und zusammen mit dem Dill in den Dip geben. Mit Chayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken.

Avocado-Minz-Dip
2 reife Avocados, halbieren und Kerne entfernen
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
1/2 TL  gemahlener Koriander
1 Chilischote, entkernen und fein würfeln
4 Blätter frische Minze, fein hacken
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Das weiche Fruchtfleisch der Avocado mit einem Löffel aus der Schale nehmen. Grob zerkleinern und in eine Schüssel geben. Zitronensaft sofort hinzufügen. Mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen und pürieren. Chili und Minze zum Mus geben und unterrühren.

Wild Garnelen an Glasnudelsalat

wild-garnelen-an-asiasalat

Zutaten
4 Garnelen
200 g Glasnudeln
1 Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe schneiden
10 Kirschtomaten, halbiert
100 g Staudensellerie, in feine Scheiben schneiden
1 Stängel Korinander
3 Zehen Knoblauch, klein schneiden
1 Chilischote, in Ringe schneiden
1 EL Olivenöl
1/2 Limette
1 EL brauner Zucker
1 EL Teriyaki-Soße
3 EL Sesamöl

Zubereitung
Glasnudeln nach Packungsanweisung kochen und in ca. 5 cm lange Streifen schneiden. Den Limettensaft, braunen Zucker, Teriyaki-Soße und Sesamöl miteinander verrühren.
Knoblauch in Olivenöl leicht anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen und den Staudensellerie sowie die Chilischote kurz bei hoher Hitze anschwitzen. Mit Salz und einer Prise Zucker würzen. In die Marinade geben. Abkühlen lassen.

Die Marinade mit den Glasnudeln vermengen. Knoblauch, Kirschtomaten, Koriander und Frühlingszwiebeln hinzugeben.

Mindestens 2 Stunden abgedeckt kühl stellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Garnelen kurz in einer Pfanne in Olivenöl und Knoblauch anbraten und noch warm mit dem Salat servieren.

@Jürgen Gosch präsentiert „Schick in Schale“ Meeresfrüchte neu entdecken. 

Jakobsmuscheln mit  Pinienkern-Polenta 

jakobsmuscheln-auf-polenta

Zutaten für die Polenta
125 g Polenta
35 g Pinienkerne
50 g Parmesan
1/2 Stange Lauch
250 ml Geflügelfond
250 g Sahne
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
Muskatnus
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Geflügelfond mit Sahne, Rosmarin- und Thymian sowie etwas Muskatnuss, Salz und Pfeffer kurz aufkochen.

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Die Fondmischung durch ein Sieb in einen feuerfesten Topf gießen.

Thymian und Rosmarin fein hacken.

Die Mischung erhitzen und die Polenta einrühren, kurz aufkochen und die Hitze reduzieren.

Parmesan reiben. Den Lauch putzen und in feine Würfel schneiden. Lauchwürfel, Pinienkerne, Parmesan, Thymian und Rosmarin unter die Polenta mischen.

Die Polenta in einen feuerfesten Topf geben und im Ofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten fertig garen.

Zutaten für die Jakobsmuscheln
8 Jakobsmuschen, küchenfertig
3 EL Olivenöl
Meersalz/Pfeffer

Zubereitung
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Jakobsmuscheln darin von beiden Seiten je eine Minute scharf anbraten. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen.

Zutaten für die Salsa
6 getrocknete Tomaten in Öl
2 EL kleine Kapern
1 Bund Petersilie
2 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Petersilie, Kapern und getrocknete Tomaten fein hacken. Mit dem Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Polenta auf  die Teller füllen sowie mit den Jakobsmuscheln und der Salsa garnieren.

Ziegenkäse auf Wildkräutersalat 

Ziegenkäse an Wildsalat.jpg

Zutaten
300 g Ziegenkäse
4 Scheiben Andenkornbrot
2 EL Tomatenkonfitüre
4 Zweige Thymian
Olivenöl
grüner Pfeffer
Meersalz
4 Handvoll Wildkräutersalat
1 Schalotte, fein geschnitten

Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ziegenkäse auf die  Brotscheiben verteilen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf jede Scheibe einen Thymianzweig, Olivenöl und gemahlenen Pfeffer geben. 10 bis 12 Minuten im Ofen backen, bis der Käse leicht schmilzt. Mit einem Klecks Tomatenkonfitüre auf dem Salat servieren.

Vinaigrette
3 EL Rotweinessig
5 EL Olivenöl
1/2 EL brauner Zucker
1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt
Meersalz
weißer Pfeffer

Zubereitung der Vinaigrette
Alle Zutaten zu einer Vinaigrette verrühren und mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

champagner-cocktail1

Ich wünsche euch einen verführerischen Abend.

Kichererbsensuppe mit Sauerkraut-Topping

Kichererbsensuppe mit Sauerkraut-Topping

Zutaten für 4 Personen
2 Gläser Kichererbsen (500 g EW), abgespült
1 Stange Lauch, gewaschen, halbiert und in Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
5 EL Olivenöl
1 TL Curry, mild
Chili
Salz/Pfeffer
1 L 7-Würze oder Gemüsebrühe
500 g Sauerkraut, gut abgetropft
1 TL Koriandersaat, gemörsert
brauner Zucker
Salz/Pfeffer

Zubereitung
2 EL Kichererbsen beiseite stellen. 3 EL Olivenöl, Lauch, Curry, Chili, Knoblauch und Kichererbsen in einem Topf 1 Minute anbraten. Mit Brühe auffüllen und 10 Minuten ohne Deckel kochen.

Sauerkraut, die übrigen Kichererbsen, Koriander, in 2 EL Olivenöl braun anbraten und mit einer Prise Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren und mit dem Sauerkraut-Topping servieren.

Knoblauch-Zitronen-Drink

Regeneriert die Leber, gleicht den Blutdruck aus und stärkt das Immunsystem. Meine Eltern lieben diesen Knoblauch-Zitronen Drink und werden sich sicherlich über dieses Geschenk freuen.

KnoblauchZitronenDrink

Zutaten für eine dreiwöchige Kur für 1 Person
6 Bio-Zitronen
30 Knoblauchzehen
1 Liter stilles Wasser
50 g Honig
2 EL Kurkuma
schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Die Zitronen heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Knoblauch und 500 ml Wasser fein mixen. Die Zitronenkerne können mit püriert werden. Diese Mixtur vier Stunden zugedeckt stehen lassen.

Nach den vier Stunden die Mischung durch ein Küchensieb in eine Schüssel abseihen. Den Rest mit einem Löffel leicht ausdrücken.

Die Masse erneut in einen Topf geben und mit 500 ml Wasser auffüllen.

Unter mehrmaligem Rühren auf  45 Grad erwärmen, Herdplatte abschalten, und den zugedeckten Topf 1 Stunde zugedeckt stehen lassen.

Nach einer Stunde  die zweiten 500 ml in die Schüssel abseihen.  Honig, Kurkuma und Pfeffer unterrühren, die Flüssigkeit in eine Glasflasche füllen und kühl stellen.

Empfehlenswert ist eine dreiwöchige Kur, die ein- bis zweimal im Jahr angewendet werden sollte. Dazu sollte man täglich ein Schnapsglas vor den Mahlzeiten trinken und währenddessen komplett auf Alkohol verzichten. Keine Angst, durch die Zitrone riecht man nicht nach Knoblauch.