Kochbuch-Rezension: FADI KOCHT SYRISCH

Fadi kocht syrisch

Fadi kocht syrisch – Eine kulinarische Reise mit dem syrischen Fernsehkoch Fadi Alauwad

Dieses Kochbuch ist nicht nur ein Kochbuch, sondern ein Herzensprojekt, das zehn Ehrenamtler*innen zusammen mit dem syrischen Fernsehkoch  Fadi Alauward geschaffen haben. „Chef Fadi“, wie er liebevoll von seinem Kolleg*innen genannt wird, musste aufgrund des Bürgerkrieges Syrien verlassen.

Er hat sich zusammen mit seiner Familie in seiner neuen Wahlheimat Deutschland ein neues Leben aufgebaut, aber dabei das Leid der Kinder in seinem Land nie vergessen.

Deshalb fließt der gesamte Ertrag beim Kauf dieses Buches an die Kinderhilfsprojekte des Vereins SyrienHilfe e.V., der mit medizinischer Versorgung, Nahrung sowie moralischem und seelischen Beistand die Würde der Menschen in Syrien stärkt.

Schon wenn man das Buch aufschlägt und das Zitat von Fadi Alauwad „Für mich ist Kochen wie Kunst. Ein Maler geht ins Atelier, ein Musiker ins Studio. Ich gehe in die Küche“ liest, verspürt man sofort Lust, die raffinierten Rezepte aus der arabischen Welt auszuprobieren.

Und wenn einem dann noch der Einblick in das Leben und die Kultur des Landes wie in diesem Buch geschildert wird, möchte man am liebsten sofort durch Syriens Gassen schlendern und sich kulinarisch verwöhnen  lassen.

Der Duft, der Geschmack und die Gewürze strömen förmlich aus diesem Kochbuch. Spannende Rezepte mit Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Anis, Aromen wie Granatapfelsirup, eingelegte Paprika, Feigen, Orangen, Linsen sowie „Markook“ –  ein dünnes Brot nach alter Tradition gebacken –  warten förmlich darauf, nachgekocht zu werden.

So auch „Full Mudammas“ – Dickbohnen nach damaszenischer Art. Dieses Gericht gibt Power für den ganzen Tag, enthält viele Vitamine und Nährstoffe. Es ist im gesamten arabischen Raum beliebt und wird sogar schon zum Frühstück  gereicht.

Und ich muss sagen, es ist einfach nur köstlich. Wobei ich die Bohnen bereits mit dem Knoblauch in Olivenöl angebraten habe, damit sich die Röstaromen besser mit den Bohnen verbinden.

Bohnen

Fadi Alauwad möchte den Kindern in seinem Land zum Lächeln bringen. Ich wünsche ihm und seinem Team, dass es ihnen mit dem Verkauf dieses Kochbuches gelingen wird.

Mir hat er jedenfalls schon mal ein kulinarisches Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Mehr Informationen sowie einen Link für die Buchbestellung findet ihr hier: www.fadikochtsyrisch.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kochbuch-Rezension: FADI KOCHT SYRISCH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s