lille – Das Kieler Craft Bier – Foodpairing

Bereits im alten Ägypten war Bier neben dem Brot das Grundnahrungsmittel Nummer 1. Für die Herstellung  wurden damals Gerstenkörner zerstampft  und vermahlen. Mit dem ungekeimten Gerstenmehl bereitete man einen  Teig, der in Tonformen gebacken wurde. Zur Herstellung von 2,5l Bier benötigte man umgerechnet ein Brot. Dieses wurde mit vergorenem Dattelmus vermengt. Durch die zuckerhaltigen Früchte setzte man nach Zugabe von Wasser die Gärung in Gang. Abschließend presste man die Masse durch ein Korbsieb und ließ sie in einem Bottich zu Ende gären. Gekocht wurde das Bier nicht, sondern mit Anis, Safran und Honig gewürzt.

Frisch gezapft

Das läuft heute etwas anders und dank der Bierpioniere mit ihren kleinen regionalen Brauereien,  hat das Bier an Vielfalt enorm gewonnen.

Seit 2015 gibt es in Kiel, dank Max Kühl und Florian Scheske, das wohlschmeckende lille – das Kieler Craft Bier. Die beiden Jungs sind angetreten, um das kollektive Bierbewusstsein zurück zu bringen und darüber hinaus Bier vor dem Einheitsgeschmack zu retten.

Zur Herstellung des Craft Bieres wird experimentiert und ausprobiert. Selbst in dem von mir besuchten Braukurs entstand eine neue Kreation, das „lille Saison“. Wer es brauen möchte, findet das Rezept auf der Tafel.

lille Saison - Rezept

Foodpairing ist die Wissenschaft von Aromen, die man unbedingt mal zusammen probieren sollte. Deshalb gab es zwischen dem Brauvorgang ein Craftbier-Tasting in Kombination mit Fingerfood.

SPEZIAL, Herzoglich Bayrisches Brauhaus Tegernsee. Ein leichtes, erfrischendes Sommerbier, welches gut zu Crackern mit  Büffel-Mozzarella, Olivenöl und  Basilikum passt.

Freie Brau Union Bremen, ein köstliches Weissbier gereicht mit Laugenstangen und Ziegenkäse. http://brauerei-bremen.de/union-brauerei/

Trainingslager, Mashsee mit Percorino Käse. http://trainingslager1.de/

Handlanger, Kompaan ein Double IPA welches mit scharfem Essen oder 80 %iger Schokolade harmoniert. http://kompaanbier.nl/

Beard Fnvy, Red & BRick,  mit seinen 9,3 % geht hervorragend mit dunkler Schokolade.  http://www.redbrickbrewing.com/beer/beard-envy/

Die Informationen zur Geschichte des Bieres, das Brauen und das Tasting ergaben einen runden, sehr gelungenen Bierbrau-Tasting-Kurs, den ich sehr empfehlen kann.

Mehr Informationen: http://lillebraeu.de

Buchtipp: „Gutes Bier selbst brauen –  Schritt für Schritt mit Rezepten“ von Hubert Hangofer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s