Tabouleh mit Kürbis und Paprika

Tabouleh oder Tabbule, wie es korrekt ausgesprochen wird, stammt aus der Syrischen Küche. Das Rezept wurde allerdings für diesen Salat saisonal verändert.

Kürbis Tabouleh

Zutaten für Harissa 
Harissa ist eine sehr scharfe Paste, die grundsätzlich aus Chili-Schoten besteht.
2 kleine Chilischoten
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kümmel
1 TL Oregano
½ TL Curry
½ TL Salz
1 große Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl (so viel, dass es eine Paste wird)

Zubereitung
Chilis entkernen und klein schneiden. Die Gewürze mörsern. Knoblauch klein schneiden. Alles zu den Chilis geben und mit dem Olivenöl pürieren.

Zutaten für 4 Personen
1 kleiner Butternusskürbis
1 rote Paprikaschote
6 EL Olivenöl
150 g Couscous
400 ml 7-Würze oder Gemüsebrühe
Harissa
4 Frühlingszwiebeln
½ Bund Koriandergrün
2 Stängel Minze
1 Zitrone, Saft
4 TL Tomatenmark
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Kürbis schälen, entkernen und in Spalten, dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Die Paprika vierteln,  putzen und in kleine Würfel schneiden.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Kürbis- und Paprikawürfel darin bei mittlerer Hitze 1 – 2 Min. anbraten.

Couscous und Brühe hinzugeben.

2 TL Harissa einrühren.

Alles aufkochen lassen und die Couscous-Mischung zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten garen, dann offen ausdampfen lassen.

Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen und putzen und in dünne Scheiben schneiden.

Das Koriandergrün und die Minze waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

In einer großen Schüssel Zitronensaft, Tomatenmark und Salz mit einem Schneebesen verquirlen, das übrige Öl unterrühren, bis eine cremige Sauce entstanden ist.

Couscousmischung mit einer Gabel auflockern und mit den Frühlingszwiebeln und Kräutern in die Schüssel geben.

Alles gründlich vermengen. abkühlen lassen und mit Salz, Pfeffer und Harissa abschmecken.

Advertisements

Butternutkürbis – Bete – Salat

Butternutkürbis Rote Bete Salat
Zutaten für 4 Personen
800 g Butternuttkürbis, halbieren, entkernen, schälen und in Spalten schneiden
300 g rote Bete, schälen und in Spalten schneiden
300 g gelbe Bete, schälen und in Spalten schneiden
1 Bund Majoran, fein hacken
4 El Olivenöl
4 EL Balsamessig
2 TL rote Marmelade
1 Handvoll Walnusskerne, ohne Fett in einer Pfanne anrösten
1 Tl Chiliflocken
6 El Kürbiskernöl
2 Handvoll Feldsalat

Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Rote und Gelbe Bete getrennt voneinander mit Majoran und Salz bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

Rote Bete 10 Minuten auf mittlerer Schiene garen, dann den Kürbis mit auf das Blech geben und weitere 25-30 Minuten garen.

Für die Vinaigrette Balsamessig, Marmelade, Chiliflocken, Kürbiskernöl und etwas Salz verrühren.

Feldsalat, gelbe Bete und das lauwarme Ofengemüse auf den Tellern anrichten. Mit  Vinaigrette beträufeln und Walnüssen servieren.

Apfel-Möhren-Suppe

Apfel-Möhren-Suppe

Zutaten für 4 Personen
2 süß-säuerliche Äpfel
4 Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 TL Sonnenblumenöl
750 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch
2 EL Creme fraiche
1/2 TL Kurkuma
1/4 TL Koriander
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig
Salz

Zubereitung
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden.

Die Möhren schälen und in 2 cm dicke Stücke schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken.

Zwiebeln in Öl glasig werden lassen. Möhren und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

Die Äpfel hinzufügen, weitere fünf Minuten köcheln lassen. Pürieren.

Anschließend Milch und Creme fraiche einrühren und mit Kurkuma, Koriander, Zitronensaft, Honig und Salz abschmecken.

Apfel-Grieß-Auflauf

Apfel-Grieß-Auflauf
Zutaten für 4 Personen
500 g säuerliche Äpfel
80 g Grieß
1/2 l Milch
100 g Zucker
30 g Butter
2 EL Rum
1 TL Zimt
2 EL Zucker
1 Msp. Salz
1 Zitrone, Saft
100 ml Weißwein
2 Eier
3 EL Sahne
Butter für die Form
Zimt/Zucker zum Bestreuen

Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Milch aufkochen lassen. Butter, Zucker und Salz hinzufügen. Den Grieß einstreuen und 10 Minuten auf kleiner Flamme unter Rühren quellen lassen.

Die Äpfel schälen, viertel, entkernen und in Spalten schneiden. In 10 g Butter, 2 EL Rum, 2 EL Zucker, 1 TL Zimt in einer Pfanne dünsten und mit Weißwein und Zitronensaft abschmecken.

Eier trennen. Eigelb mit 3 EL Sahne verrühren und mit dem Grieß vermengen. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben.

Diesen in eine gefettete Auflaufform füllen und die Apfelmischung vorsichtig mit dem Grieß verrühren.

Mit Zimt und Zucker bestreuen und 40 Minuten backen lassen.

Schmorgurken-Curry mit Reis

Von Mitte Juli bis Ende September gibt es Schmorgurken aus dem heimischen Anbau. Die ausgereiften Schmorgurken haben helle Streifen und erreichen eine Dicke von 8 cm.

Schmorgurken-Curry1

Zutaten für 4 Personen
1 kg Schmorgurken, entkernen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
3 Schalotten, schälen und fein würfeln
Ingwer, ca. 2 cm, fein reiben
100 g Cocktailtomaten, in Würfel schneiden
1 Knoblauchzehe, fein würfeln
1 Chili, fein schneiden
3 EL Olivenöl
1 EL Senfsaat
5 Kardamon-Kapseln
3 EL Curry-Kokos-Pulver
1 EL Kurkuma
1 TL Zimt
1/2 TL Zucker
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1/2 Limette, Saft
Salz
250 g Basmati-Reis
Koriander, hacken

Zubereitung
Das Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen. Die Senfsaat darin unter Rühren anrösten. Knoblauch, Schalotten, Ingwer und Chili dazugeben und glasig dünsten.

Kardamom andrücken, die Kerne mit den Tomaten zugeben und unter Rühren ca. 1 Minute mit dünsten.

Anschließend mit Curry, Kurkuma, Zucker, Salz und Zimt bestreuen und 200 ml Wasser zugießen.

Bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schmorgurken und Kokosmilch zugeben. Weitere 8–10 Minuten köcheln lassen. Mit Limettensaft und ggfls. Salz abschmecken.

Den Reis nach Packungsanweisung kochen und zusammen mit den Schmorgurken servieren; mit Koriander garnieren.

Asiatischer Reisnudelsalat

Reisnudelalat

Zutaten für 4 Personen
Salat
250
 
Reisnudeln
rote Paprikaschoten, in Stücke schneiden
rote Zwiebel, in Stücke schneiden
Salatgurke, entkernen und in Stücke schneiden
1 Bund Koriander, von den Stielen zupfen
Chilischote, entkerne und in Stücke schneiden
1 Ingwer, daumengroß, fein hacken

Vinaigrette
1 EL Agavendicksaft
3-4 Limetten, Saft
3 EL Sonnenblumenöl
3 EL Sojasauce

2 handvoll  geröstete Erdnusskerne

Zubereitung
Die Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.

Das vorbereitete Gemüse unter die Reisnudeln rühren.

Aquavendicksaft, Limettensaft, Sonnenblumenöl und Sojasauce zu einer Vinaigrette vermengen und zum Salat geben.

Mit Erdnusskernen bestreuen und es sich Schmecken lassen.

Geröstetes Brot mit Avocado und Rote Bete Salsa

Avocado Rote Bete Salsa

Zutaten für 2 Personen
2 Rote Bete
Olivenöl
1 Apfel, entkernen und fein würfeln
4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe schneiden
1 Prise Chiliflocken
1 Bund Koriander, fein hacken
1 Limette, Saft oder Zitrone
1 TL Kreuzkümmel, frisch gemörsert
1 TL Aquavendicksaft
Salz/Pfeffer

2 Avocado, mit der Gabel musen

2 Brotscheiben, im rösten

Zubereitung
Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Die Rote Bete einzeln mit etwas Salz und Olivenöl in Alufolie wickeln und im Ofen ca. 45  – 60 Minuten backen. Garprobe machen.
Anschließend abkühlen lassen, schälen und klein würfeln.
Den vorbereiteten Apfel mit dem Limettensaft beträufeln.
Rote Bete, Chili, Petersilie, Kreuzkümmel, Aquavendicksaft, Salz und Pfeffer hinzufügen, alles gut vermengen, abschmecken und auf die gerösteten, mit Avocadomus belegten Brotscheiben geben.

Bete-Gurken-Salat

Bete Gurken Salat

Zutaten für 2 Personen
1 geringelte Bete
1 gelbe Bete
1 weiße Bete
1 Salatgurke
1 Zwiebel
3 EL Weinessig, aus dem Spätburgunder
5 EL Olivenöl
1 TL Aguavendicksaft
1,5 TL 5 x 5 Gewürzmischung
Pfefferminze
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Beten schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Salatgurken und Zwiebeln in dünne Scheiben dazu hobeln.

Die Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten.

Essig, Öl, Gewürzmischung, Aquavendicksaft, Salz und Pfeffer verrühren, mit den Zutaten vermengen und mit Pfefferminze bestreut servieren.

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank. Sie bekommt man auch als Five Spices im Asiamarkt.

5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat

1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

 

Süßkartoffel-Mozzarella-Bowl

Süßkartoffel-Bowl

Zutaten für 4 Personen
500 g Süßkartoffeln, schälen und in 1 cm dicke Stücke schneiden
150 g grüne Bohnen, putzen
1 rote Paprika, entkernen und in Würfel schneiden
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
4 Stiele Petersilie, klein hacken
4 Stiele Bohnenkraut, klein hacken
1 Büffelmozzarella
5 EL Olivenöl
3 EL Aceto Balsamico
1 TL Aguavendicksaft
Salz/Pfeffer
2 EL Kürbiskerne

Zubereitung
Süßkartoffeln schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 3 El Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Süßkartoffeln darin bei mittlerer Hitze in 15 Minuten von beiden Seiten braten.Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser 6 Minuten garen. Im Sieb abgießen, abschrecken, abtropfen lassen.

Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln  in Ringe schneiden.
Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Blätter von Bohnenkraut und Petersilie abzupfen, grob hacken.
Mozzarella abtropfen lassen und in Stücke rupfen.
Olivenöl und Aceto Balsamico mit Salz, Pfeffer und 1 TL Aquavendicksaft verquirlen.
Gemüse mit Mozzarella anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und den Kürbiskernen und Kräutern bestreut servieren.

Fattoush – Salat mit geröstetem Pitabrot

Fatoush

Zutaten für 4 Personen
Pitabrot
2 dünne Pitabrote (gibt es in türkischen Supermärkten, lässt sich aber auch schnell zubereiten, siehe unten)
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 TL 5 x 5 Würze
1/2 TL Sumach
Salz

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank. Sie bekommt man auch als Five Spices im Asiamarkt.
5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat
1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

Salat
1 Romanasalat, in Streifen schneiden
2 Orangen, filitieren
3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe schneiden
300 g  Cocktailtomaten, gelb und rot, halbieren
1 Salatgurke, halbieren und in dünne Halbkreise schneiden
je 1 große Handvoll Petersilie und Minze, grob hacken

Vinaigrette
2 Knoblauchzehen, fein hacken
1/2 TL Honig
2,5 EL Olivenöl
1 EL Orangenessig
Saft einer 1/2 Zitrone
1/2 TL Sumach
1/2 TL 5-Würze
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Das Pitabrot in kleine Stücke reißen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Knoblauch, Olivenöl  Za’atar, Sumach und Salz verrühren. Die Pitabrote damit  einpinseln. Im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 12-15 Minuten kross backen.

Für die Vinaigrette alle Zutaten vermengen.

Für den Salat alle Zutaten miteinander vermischen und auf einer großen Platte anrichten.

Die Vinaigrette über den Salat träufeln und die gerösteten Pitastücke darüber verteilen.

Zutaten für 6 Pitabrote
250 g Mehl
1/2 Pck. Trockenhefe
ca. 120 – 140 ml Wasser, handwarm
1 TL Salz
1 EL Öl
1 EL Weißweinessig
Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung Pitabrot
Den Backofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Mehl, Trockenhefe, Salz, Öl und Essig geben in eine Rührschüssel geben. Nach und nach das Wasser hinzufügen und das Ganze mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Wasser langsam hinzugeben und nach und nach mehr dazugeben bis der Teig eine homogene Masse ergibt und nicht mehr an den Fingern klebt. Abdecken und einen einen warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Ein weiters mal durchkneten und in sechs Stücke teilen. Diese zu Kugeln formen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf eine Dicke von ca. 0,5 cm ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen. Ca. 5 – 10 Minuten backen bis die Brote leicht bräunlich sind.