Indisches Pilz-Curry

Zutaten für 2 Personen
4 EL Sonnenblumenöl
250 g Champignons, geviertelt
150 g Rosenseitlinge, in Stücke geschnitten
1 rote Zwiebel, fein gehackt
1 rote Paprika, grob gewürfelt
100 g grüne Erbsen (TK)
1 Ingwer, daumengroß, fein gehackt
1 schwarzer Knoblauch, zu einer Paste zerdrückt
4 Tomaten, püriert
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Garam masala
1 TL Chilipulver
2 EL Creme fraiche
frischer Koriander, gehackt
Salz

Zubereitung
Die Hälfte des Sonnenblumenöls in einem Wok erhitzen und die Pilze mit etwas Salz bei mittlerer Hitze 5 Minuten sautieren, bis sie eine schöne Farbe annehmen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Das restliche Öl erhitzen, die Koriandersamen hinzufügen und leicht anrösten. Die Zwiebel hinzufügen und anbraten. Ingwer und Knoblauch dazugeben und unter Rühren 2 Minuten bei niedriger Temperatur weiterbraten. Tomaten, Koriander Kreuzkümmel, Garam masala sowie das Chilipulver hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten kochen lassen.

Die Paprikawürfel und die Erbsen unterrühren, einen größeren Spritzer Wasser dazugeben, zudecken und weitere 4 Minuten kochen lassen, bis die Paprika beginnt weich zu werden.

Anschließend die Pilze hinzufügen und den Wok zugedeckt 2 Minuten köcheln lassen.

Die Creme fraiche und 50 ml Wasser unterrühren. Das Curry zum Kochen bringen, abschmecken und mit dem Koriandergrün bestreuen.

Rosenseitlinge

Werbeanzeigen

Mozzarella mit Möhren-Relish

Zutaten für 4 Personen
Möhren-Balsamico
500 ml Möhrensaft
2 1/2 EL Apfelessig
1 TL Honig
Cayenne
1/4 TL Agar-Agar
Salz/Pfeffer

Relish
300 g Möhren, schälen und in feien Stifte reiben/schneiden
2 rote Zwiebeln, halbieren und quer in dünne Streifen schneiden
2 daumengroße Stück Ingwer, fein hacken
3 EL Olivenöl
100 ml Orangensaft
1 TL Rohrzucker
1 Bund glatte Petersilie, fein hacken
Salz/Pfeffer
2 Kugeln Büffel-Mozzarella
Chiliflocken

Zubereitung
Möhren-Balsamico
Den Möhrensaft in einem Topf ca. 30 Minuten einkochen lassen. Apfelessig Honig, Cayenne, Agar-Agar, Salz und Pfeffer hinzufügen und weitere zwei Minuten unter Rühren köcheln lassen. Petersilie, etwas Petersilie nachlassen, nach dem Abkühlen unterheben.

Tipp:
Es wird nicht der gesamte Balsamico benötigt. Dieser hält sich im Kühlschrank ca. 3 Monate.

Möhren-Relish
Olivenöl in einem Wok erhitzen. Die vorbereiteten Zwiebeln und Ingwer bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren anbraten, dann an den Rand schieben. Die Möhren hinzufügen und weitere 3 Minuten braten. Die Zutaten vermengen, mit Zucker betreuen und Orangensaft ablöschen. Salzen und pfeffern.

Die Möhren abkühlen lassen und unter das Relish heben.

Mozzarella quer halbieren und mit der restlichen Petersilie anrichten.





Süßkartoffel-Suppe mit Sternanis

Zutaten für 4 Personen
600 g Süßkartoffeln, in Stücke schneiden
2 Zwiebeln, grob würfeln
1 Sternanis
20 g Rapsöl
800 g Wasser
1 TL Gemüsebrühe
Paprika edelsüß
2 Prisen Muskatnuss
75 g Mandelmilch
Salz/Pfeffer

Topping
50 g gemischte Nüsse, klein hacken und ohne Fett in einer Pfanne anrösten
1 Kressebeet

Zubereitung
Sternanis in einer Küchenmaschine pulverisieren.

Zwiebeln und Süßkartoffeln schälen. Süßkartoffeln in Stücke schneiden. Zwiebel grob würfeln.

Zwiebeln im Öl glasig dünsten. Gewürfelte Süßkartoffeln zufügen und mit andünsten. Wasser, Gemüsebrühe, Sternanis, Paprika, Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Mandelmilch zufügen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen. Anschließend pürieren.


Arabischer Karotten-Salat

Zutaten für 2 Personen
6 Karotten, schälen und grob raspeln
3 Orangen
1 rote Zwiebel
1 Bund Petersilie
1 Zitrone, Saft
1 Glas Kichererbsen (240g)
1 TL Honig
2 EL Olivenöl
1/2 TL Ras el-Hanout; eine Gewürzmischung, die im Maghreb ihren Ursprung hat 
Paprikapulver, rosenscharf
Salz/Pfeffer 

Zubereitung
Die Möhren schälen und grob raspeln. Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen, gut abtropfen lassen. 2 Orangen schälen, die weiße Außenhaut entfernen und die Fruchtfilets klein schneiden, den Saft der dritten Orange auspressen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen und fein hacken.

Orangen- und Zitronensaft mit Honig, Olivenöl, Ras el-Hanout, Salz, Pfeffer und Paprikapulver zu einem Dressing verquirlen. Die vorbereiteten Zutaten darin wenden und den Salat pikant abschmecken.


Gold-Hirse-Kichererbsen-Bowl

Kichererbsen-Bowl.jpg

Zutaten für 2 Personen
150 g Gold-Hirse, nach Packungsanleitung vorbereiten
2 Dosen Kichererbsen
1 Avocado, schälen und in Scheiben schneiden
100 g Feldsalat
3 EL Olivenöl
Paprikapulver
Knoblauchpulver
Oregano
Salz/Pfeffer

Vinaigrette
1 rote Paprika
2 TL Olivenöl
1 Zitrone, Saft
Paprikapulver
Koriander
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Gold-Hirse nach Packungsanleitung vorbereiten.

Die Kichererbsen abspülen und mit Olivenöl, Paprika-, Knoblauchpulver, Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 20 Minuten im Ofen rösten.

Alle Zutaten für die Vinaigrette in einem leistungsstarken Mixer fein mixen und abschmecken.

Die Zutaten in einer Schüssel anrichten. Mit der Vinaigrette beträufeln und mit den Avocado-Scheiben garnieren.

Energy-Smoothie

energy-smoothieZutaten
1/2 Ananas
1 Mandarine
1 Graphefruit
1 Orange
2 EL Energy, Bio Trinkpulver
200 ml Sojamilch

Zubereitung
Alle Zutaten in einer leistungsfähigen Küchenmaschine zu einem Smoothie pürieren.

Tipp
Energy, Bio Trinkpulver besteht aus Maca-Wurzel, Carob, Rohkakao, Lucuma, Camu-Camu, Guarno

Fenchel-Thunfisch-Tarte

Fenchel-Thunfisch-Tarte

Zutaten für 4 Personen
80 g Mandeln, gemahlen 
80 g Leinsamen, geschrotet 
6 Eier 
Salz/Pfeffer
7 EL Olivenöl
2 Fenchelknollen, in Streifen schneiden
3 Dosen Thunfisch in Lake
2 Dosen Sardellenfilets in Öl 
150 g Parmesankäse, reiben 
200 g Mozzarella, in Scheiben schneiden

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die gemahlenen Mandeln, die Leinsamen, 1 Ei (evtl. ein weiteres Ei hinzugeben, falls der Teig nicht zäh genug ist) und eine Prise Salz verkneten.

Eine Auflaufform mit Olivenöl einstreichen und den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und für ca. 10 Minuten backen.

4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fenchel zugedeckt 15 Minuten dünsten lassen.

Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine Schüssel füllen und leicht abkühlen lassen.

Thunfisch und Sardellen abtropfen lassen.

4 Eier verquirlen und mit dem Parmesankäse vermengen.

Fenchel und Thunfisch auf dem Tarteboden verteilen, die Parmesan-Eier darüber gießen und mit Sardellen und Mozzarella belegen.

Anschließend ca. 25 Minuten backen.

Tipp: Da die Sardellen sehr salzig sind, sollte man mit dem Salz sparsam umgehen.

Lichtkornroggen-Stulle

Der Name Lichtkornroggen weckt Gedanken an ein sanft wogendes Getreidefeld in der Sonne. Hinter dem schönen Namen stehen 10 Jahre biologisch-dynamische Züchtungsbemühungen mit traditionellen Kreuzungsmethoden.

stulle3

Zutaten
4 Scheiben Lichtkornroggenbrot, Brotgarten
100 g Frischkäse
100 g Camembert
1 Handvoll Feldsalat
2 EL Rote Zwiebelkonfitüre

Zubereitung
Die vier Scheiben Brot mit Frischkäse bestreichen. Mit Feldsalat, Camembert, Zwiebelkonfitüre, Feldsalat und zum Schluss die zweite Scheibe Lichtkornrockenbrot belegen.

#unbezahltewerbung

Bulletproof Coffee

Der Bulletproof Coffee, zu deutsch „kugelsicherer Kaffee“,  ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Milchkaffee.

Bulletproof Kaffee

Zutaten für 1 Becher Kaffee
1 Becher frisch aufgebrühter Kaffee
1 TL Kokosöl
1 TL Butter
Prise Zimt oder Vanille (nach Belieben)

Zubereitung
Kokosöl, Butter und Zimt oder Vanille in den Kaffee einrühren und zum Schmelzen bringen.

Mit einem Stabmixer oder Milchaufschäumer aufschäumen, damit er eine cremig-milde Konsistenz erhält.

Flohsamenschalen-Brötchen

Flohsamen-Brötchen

Zutaten für 6 Brötchen
200 g Magerquark
80 g Flohsamenschalen
50 g Leinsamen (geschrotet)
30 g geriebener Parmesan
10 g Backpulver
Prise Salz
2 EL Wasser
Sonnenblumenkerne

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

Die Zutaten in die Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.  Falls der Teig zu trocken sein sollte, nach und nach etwas Wasser hinzufügen. Der Teig sollte eine feste, aber nicht zu klebrige Konsistenz haben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Teig sechs kleine Brötchen formen. Die Brötchen nach Belieben mit Sonnenblumenkernen bestreuen und ca. 30 Minuten backen.