Fenchel Oliven Estragon

Fenchelpfanne

Zutaten für 4 Personen
4 Fenchel, halbieren und in mundgerechte Stücke schneiden
30 schwarze Oliven, leicht andrücken
20 ml Wasser
2 EL Tomatenmark
2 TL frische Rosmarinnadeln
2 handvoll frischer Estragon, Blättchen von den Zweigen zupfen.
2 El Aceto Balsamico
4 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den vorbereiteten Fenchel  und Rosmarin darin anbraten und den Herd auf mittlere Hitze reduzieren.

Oliven und Balsamico hinzufügen und zugedeckt 10 Minuten dünsten.

Wasser und Tomatenmark hinzugeben und weitere 10 Minuten dünsten.

Mit Estragon, Salz und Pfeffer abschmecken.

Einfach pur oder zum Fisch genießen.

 

Feldsalat mit Süßkartoffeln

Feldsalat mit Süßkartoffeln

Zutaten für 4 Personen
250 g Süßkartoffeln
Salz, Pfeffer
3 EL Apfelessig
3 EL Orangensaft
2 EL Ahornsirup
75 g Vollkornbaguette
4 EL Rapsöl
2 EL Kürbiskerne
150 g Feldsalat
125 g Heidelbeeren

Zubereitung
Süßkartoffeln ca. 20 Minuten in Salzwasser bissfest kochen. Anschließend  schälen und mundgerecht schneiden.
Apfelessig, Orangensaft, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren, die Süßkartoffel darin marinieren.
Das Baguette in einer Küchenmaschine zerbröseln und in einer Pfanne mit den Kürbiskernen in 2 EL Rapsöl hellbraun und knusprig braten und leicht salzen.

Feldsalat putzen, waschen, verlesen und trocken schleudern. Heidelbeeren waschen, verlesen und abtropfen lassen.

Süßkartoffeln und Beeren auf den  Feldsalat geben sowie mit  Kürbiskernen und Croûtons bestreuen.

Grüne Frühlings-Suppe

Gruene Fruehlingssuppe

Zutaten für 4 Personen
1 kleiner Spitzkohl, in Streifen schneiden
2 Kohlrabi, in Spalten schneiden
300 g Kartoffeln, mehligkochend , schälen und würfeln
2 Schalotten, fein würfeln
150 g Zuckerschoten, halbieren
200 g TK Erbsen
1/2 Bund Petersilie
2 TL Zitronensaft
100 g Soya oder Schlagsahne
1/2 l 7-Würze oder Gemüsebrühe
2 EL Sonnenblumenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Kartoffeln und Kohlrabi zufügen und andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1 1/2 l Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen.

Spitzkohl, Zuckerschoten und Erbsen zur Suppe geben, erneut aufkochen und zugedeckt 8 Minuten weiter köcheln lassen.

Soya und Zitronensaft in die Suppe rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Vegane Sahne selbstgemacht
100 g weißes Mandelmus
200 ml Sojamilch
1 Prise Vollrohrzucker
1 Msp. Bourbon-Vanille

Zubereitung
Die Zutaten im Mixer zu einer Creme verarbeiten.

Detox-Smoothie

Detox Smoothie

Zubereitung für 4 Portionen
2 TL Detox Trinkpulver (Moringa, Gerstengras, Tulsi, Spirulina und Weizengras)
2 Apfel, entkernt
2 Orangen, geschält
2 Bananen, geschält
1/2 Bio-Limette mit Schale
1 daumengroßes Stück Ingwer
500 ml Wasser

Zubereitung
Die vorbereiteten Zutaten in einem Mixer geben, 500 ml Wasser dazu gießen und fein pürieren.

 

Wildkräuter-Essig

Jetzt findet man in der Natur jede Menge frische Wildkräuter aus denen man wunderbare Dinge zaubern kann.

Wildkraeuter-Essig

Zutaten
300 ml Apfel-Cidre-Essig
2 gemischte Handvoll Girsch, Löwenzahnblüten, Gänseblümchen, Gundermann, Brennnessel

Zubereitung
Die verlesenen Wildkräuter mit dem Cidre-Essig aufgießen und mindestens einen Monat, im verschlossenen Glas, dunkel und kühl, ziehen lassen.

Tipp
Dieser Essig kann zum Würzen oder für Salate wunderbar verwendet werden. Je nachdem welche Wildkräuter man verwendet bekommt es einen anderen besonderen Geschmack. Probiert es einfach aus.

Vielen Dank https://www.julesmoody.com/sammeln-von-wildkraeutern/ für die tolle Idee.

Auf meinem Blog findet ihr noch Wildkräuter-Gelee und Wildkräuter-Limonade unter Wildkräuter-Gelee  und Wildkräuter-Limonade

Löwenzahn-Smoothie

Loewenzahn-Smoothie

Zutaten für 4 Personen
1 Handvoll Löwenzahn
2 Handvoll Spinat
3 Orangen, geschält
2 Bananen, geschält
2 Äpfel mit Schale
500 ml Wasser
1 Handvoll gemischter Körner, Deko

Zubereitung
Die vorbereiteten Zutaten in einem Mixer geben, 500 ml Wasser dazu gießen, fein pürieren und mit den Körnern dekorieren.

Sauerkraut – Möhren – Salat

Die milchsaure Gärung des Sauerkrautes ist neben dem Trocknen und Salzen eines der ältesten Konservierungsverfahren für Lebensmittel, dass vermutlich bereits seit mehr als 10.000 Jahren angewendet wird. Es ist voller lebenswichtiger und hochwirksamer Mikroorganismen. Diese bilden einen Großteil des menschlichen Immunsystems und schützen den Organismus vor chronischen Krankheiten, Viren und vor schädlichen Bakterien.

Sauerkraut-Moehren-Salat

Zutaten für 4 Personen
500 g frisches Sauerkraut
1  Knoblauchzehe, klein gehackt
1 daumengroßes Stück Ingwer, klein geschnitten
2 gelbe Möhren, geraspelt
3 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Prise brauner Zucker
4 EL Sonnenblumenöl
1 TL Sambal Oeleck
Salz

Zubereitung
Sauerkraut mit dem vorbereiteten Knoblauch, Ingwer, Möhren, Lauchzwiebeln, Sambal Oeleck, Sonnenblumenöl,  Zucker und Salz vermengen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Nochmals abschmecken und genießen. 

 

Dattel-Smoothie

dattelsmoothie
Zutaten für 2 Personen
4  getrocknete Datteln, entkernen
1 Papaya, schälen und entkernen
2 Handvoll Weintrauben, kernlos
2 Mandarinen
2 EL Mr Goji (Beeren-Nussmischung)
1 Msp. Zimtpulver
300 ml Hafermilch
100 ml Wasser
4 Haselnüsse, grob hacken als Deko
Zubereitung
Alle Zutaten in eine leistungsfähige Küchenmaschine geben und zu einem cremigen Smoothie pürieren.