Blaubeer-Chia-Marmelade – Pancakes

Blaubeer-Chia-Marmelade

Zutaten für 2 Gläser
400 g Blaubeeren
6 EL Chia-Samen
1 Zitrone, Saft und Schale
1 TL Vanillepulver
4 EL brauner Zucker

Zubereitung
Blaubeeren, Zitronensaft und -schale, Zucker sowie Vanillepulver in einen Topf füllen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und 6 EL Chia-Samen unterrühren. Den Topf wieder auf die Kochplatte stellen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. In die vorbereiteten Gläser füllen und genießen.

Die Marmelade hält sich geschlossen ca. 3 Monate. Geöffnet ca. 2 Wochen oder, so wie bei uns, einen Tag, da wir sie mit super köstlichen Pancakes verzehrt haben.

 

Pancakes
Zutaten für 4 Personen

300 g Mehl, Typ 405
1/2 Päckchen Natron
1/2 Päckchen Backpulver
100 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g Buttermilch
1 Ei
40 g Butter, geschmolzen

Zubereitung
Mehl, Natron, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel füllen und mit einem Kochlöffel verrühren.

Das Ei in einer extra Schüssel geben und gut aufschlagen. Die Buttermilch hinzu geben und verrühren. Die Butter schmelzen lassen und zu der Buttermilch-Ei-Mischung geben.

Anschließend die Flüssigkeit unter die Mehlmischung langsam mit einem Kochlöffel vermengen.

In einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze in Butter ausbacken. Man kann die Pancakes wenden, sobald Bläschen entstehen.

Warm stellen und servieren, sobald der Teig verbraucht ist.

Advertisements

Erdbeer-Minze-Aufstrich

Erdbeer-Minz-Aufstrich

Zutaten für 2 Gläser
300 g Frischkäse
250 g Erdbeeren, pürieren
50 g weiße Schokolade, fein reiben
20 Blätter Minze, fein hacken
2 TL Kokos Süsse (Kokosblütenzucker)

Zubereitung
Die vorbereiteten Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab zu einem cremigen Aufstrich verrühren.

Tipp: Die Creme schmeckt super köstlich auf  einem Osterbrot.

 

Himbeer-Lime-Curd

Wer die Kombination aus Himbeeren und Limetten liebt, wird dahin schmelzen.

Himbeer-Lemon-Curd4

Zutaten für 2 Gläser
150 g Himbeeren
150 g Puderzucker
200 g Butter
4 Eier
6 Bio-Limetten, Schale und Saft

Zubereitung
Himbeeren, Puderzucker, Butter, Eier, Limettenschale und -Saft aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.
Anschließend mit einem Pürierstab fein pürieren und noch heiß in die sterilisierten Gläser füllen.

Die Creme hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank

Bratapfel im Glas

Der Bratapfel 
Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,der Kipfel, der Kapfel, der gelbrote Apfel. …

bratapfel-im-glas

Zutaten
1 kg säuerliche Äpfel
40 g  Marzipan, klein geschnitten
1 EL Rum
Saft von 1 Zitrone
60 g Mandelplättchen
1/2 Vanilleschote
1 EL Zimt
2 EL Wasser
400 g Gelierzucker 1:1

Zubereitung
Die Mandelblättchen in einer heißen Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
Die Äpfel schälen, klein schneiden, in einen Kochtopf mit Zitronensaft geben und vermengen. Die Vanilleschote halbieren und das Mark heraus kratzen. Zusammen mit den Mandeln, Zimt, Marzipan, Wasser und Rum zu den Äpfeln geben.

Die gesamte Masse 5 Minuten unter gelegentlichen Rühren dünsten lassen. Den Zucker zugeben und 5 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen.

In die vorbereiteten Gläser füllen. 5 Minuten auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Tipp
Nicht nur als Brotaufstrich, sondern auch köstlich zu Vanilleeis und -pudding

Vielen Dank julesmoody.com für dieses köstliche Rezept.

 

Quitten-Apfel-Konfitüre

quitten-apfel-konfitu%cc%88re

Zutaten
1 kg Quitten
150 ml Wasser
1 kg Äpfel
1 Zimtstange
2 Nelken
1/2 Zitrone, Saft
2 EL Cognac
Gelierzucker für 2 kg Früchte

Zubereitung
Die Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben. Blüten- und Stielansätze entfernen. Früchte vierteln und mit 150 ml Wasser 30 Minuten köcheln lassen. Die Masse anschließend durch ein Sieb streichen.

Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Zusammen mit der Quittenmasse, Nelken, Zitronensaft, Zimtstange und Cognac unter Rühren zum Kochen bringen. Das Gelierzucker hinzufügen und unter Rühren 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.

In die vorbereiteten Gläser füllen und 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

Tipp
Sollte es weniger Quittenmasse geworden sein, wird das Gelierzucker der Menge angepasst.

Blaubeerkonfitüre und Blaubeerkompott

Es bereitet mir jedes Jahr eine große Freude, zusammen mit meinen Eltern und meiner Tochter Blaubeeren zu pflücken. Dabei landen ca. 1 kg direkt in unsere Bäuche und aus dem Rest entstehen schmackhafte AUSTLESE-Produkte.

Blaubeeren

Blaubeerkonfitüre
Zutaten für ca. 6 Gläser
1 kg Blaubeeren
1 Zitrone, Saft
500 g Gelierzucker 2:1
1 Schuss milder Brandy

Zubereitung
Die Blaubeeren mit dem Zitronensaft und Gelierzucker zu vermengen und etwas ziehen lassen. Anschließend mit dem Pürierstab pürieren und unter rühren 5 Minuten leicht wallend kochen lassen. Zum Schluss einen Schuss Brandy einrühren.
Nun die heiße Blaubeerkonfitüre in saubere Gläser abfüllen, verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Blaubeerkompott
Zutaten für ca. 4 Gläser
1 kg Blaubeeren
2 l Wasser
200 g Zucker
1 Zimtstange
5 Gewürznelken
1 Prise Vanilleezucker

Zubereitung
Das Wasser zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Zimtstange und Gewürznelken hinzugeben und 5 Minuten leicht wallend kochen.
Die Zimtstange und Gewürznelken wieder entfernen und die Blaubeeren in das Zuckerwasser geben.
Weitere 5 Minuten leicht wallend kochen lassen.
Anschließend die Blaubeeren durch ein Sieb gießen und den Saft dabei auffangen.
Die Blaubeeren in die vorbereiteten sauberen Gläser verteilen und den aufgefangenen Saft hinzugeben.
Rasch verschließen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.

 

Johannisbeerkonfitüre mit Pfiff

Johannisbeeren3

Zutaten für ca. 6 Gläser
600 g rote Johannisbeeren
400 g Himbeeren
1 TL Zitronensäure
1 TL Vanillezucker
500 g Gelierzucker 2:1
2 Handvoll Zitronenmelisse, fein gehackt

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf die Zitronenmelisse in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen. Drei Minuten wallend kochen lassen. Nach zwei Minuten die Zitronenmelisse hinzugeben.

Anschließend in die gut gesäuberten Gläser füllen, verschließen und 15 Minuten auf den Kopf stellen.

 

Zweierlei Kirschgelee

Ich liebe es, in dieser Jahreszeit über Land zu fahren, um die köstlichen, reifen Früchte zu ernten und anschließend neue Austlese-Produkte zu zaubern.

Kirschgelee

Zutaten:
1,4 kg Sauerkirschen für den Thermomix – ansonsten 1 kg entsteint
1/2 Zitrone, Saft
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung mit dem Thermomix:
1400 g in den TM31 geben, Zitronensaft hinzufügen und 3 Minuten/Stufe 3 entkernen. Anschließend die Kirschen in ein dünn maschiges Sieb geben und mit dem Löffel gut ausdrücken, so dass möglichst viel Saft in einer Schüssel aufgefangen wird.

1 kg Kirschsaft im TM abwiegen und das Gelierzucker hinzugeben. 13 Minuten/100 C/ Stufe 2 kochen lassen. In die ausgekochten, sauberen Gläser füllen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Zubereitung ohne Thermomix: 
1 kg entkernte Sauerkirschen, Zitronensaft und Gelierzucker in einen Topf füllen. 10 Minuten wallend kochen lassen und in die sauberen Gläser füllen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Kirschen

Kirsch-Ingwer-Gelee
1,4 kg Sauerkirschen für den Thermomix – ansonsten 1 kg entsteint
1/2 Zitrone, Saft
500 g Gelierzucker 2:1
1 daumengroßes Stück Ingwer, sehr fein gehackt
1 rote Chili, sehr fein gehackt
1 Schnapsglas Wildkirschlikör 

Zubereitung mit dem Thermomix:
1400 g in den TM31 geben, Zitronensaft hinzufügen und 3 Minuten/Stufe 3 entkernen. Anschließend die Kirschen in ein dünn maschiges Sieb geben und mit dem Löffel gut ausdrücken, so dass möglichst viel Saft in einer Schüssel aufgefangen wird.

1 kg Kirschmus im TM abwiegen, Gelierzucker und Wildkirschlikör hinzugeben.

13 Minuten/100 C/ Stufe 2 kochen lassen. Nach 10 Minuten Ingwer und Chili in den Topf geben.

Das fertige Gelee in die ausgekochten, sauberen Gläser füllen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Zubereitung ohne Thermomix: 
1 kg entkernte Sauerkirschen, Zitronensaft, Wildkirschlikör und Gelierzucker in einen Topf füllen. 10 Minuten wallend kochen lassen. Nach 7 Minuten Ingwer und Chili hinzufügen.

Das fertige Gelee in die ausgekochten, sauberen Gläser füllen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.

 

Himbeerkonfitüre

Es gibt Ereignisse in meinem Leben an denen ich sofort an meine schöne Kindheit denke und dazu gehört definitiv diese Himbeerkonfitüre. Sie schmeckt fruchtig, nach Sommer und erinnert an das Naschen im Garten meiner Großeltern.

Zutaten für ca. 6 Gläser
1 kg Himbeeren
1 Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung
Himbeeren und Gelierzucker in einen Topf geben und gut vermengen. Die Vanilleschote quer einschneiden. Das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote zu den Himbeeren geben. Unter ständigen Rühren aufkochen lassen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Anschließend die Schote entfernen. Die Konfitüre randvoll in die sauberen, mit heißem Wasser ausgespülten Gläser füllen und für ca. 15 Minuten auf den Kopf stellen.

 

Wildkräutergelee

Gundermann, Pfefferminze, Oregano, Zitronenmelisse

Zutaten
Je  15 Stengel  Zitronenmelisse, Gundermann, Oregano und Pfefferminze
1 Liter Wasser
¼ Liter trockener Weißwein
500 g Gelierzucker
2 TL Acerola & Wildfrucht, Natur-Vitamin C

Wildkräutergelee

Zubereitung

Kräuter waschen und in der Mischung aus Wasser und Wein mindestens 10 Minuten kochen. Kräuter abseihen und den Sud mit 2 Teelöffeln Acerola sowie 500 g Gelierzucker nach Packungsanleitung zubereiten. Nach einer Gelierprobe heiß in ausgekochte Gläser füllen und fest verschließen.