Bete-Gurken-Salat

Bete Gurken Salat

Zutaten für 2 Personen
1 geringelte Bete
1 gelbe Bete
1 weiße Bete
1 Salatgurke
1 Zwiebel
3 EL Weinessig, aus dem Spätburgunder
5 EL Olivenöl
1 TL Aguavendicksaft
1,5 TL 5 x 5 Gewürzmischung
Pfefferminze
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Beten schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Salatgurken und Zwiebeln in dünne Scheiben dazu hobeln.

Die Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten.

Essig, Öl, Gewürzmischung, Aquavendicksaft, Salz und Pfeffer verrühren, mit den Zutaten vermengen und mit Pfefferminze bestreut servieren.

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank. Sie bekommt man auch als Five Spices im Asiamarkt.

5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat

1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

 

Advertisements

Tarator – Bulgarische kalte Gurkensuppe

Gurkensuppe

Zutaten für 2 Personen
1 Salatgurke
1 Handvoll Walnüsse
1 Knoblauchzehe
1 Bund Dill
Pfefferminze
Kresse
1 EL Olivenöl
500 g Joghurt
200 g Creme Fraiche
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Gurke, Walnüsse, Knoblauch, Dill, Pfefferminze in einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.

Kresse, Olivenöl, Joghurt, Creme Fraiche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aprikosen-Zucchini-Pfanne mit Ajvar

Aprikosen-Zucchini-Pfanne

Zutaten für 4 Personen

250 g Couscous
40 g Pinienkerne
1/2 Tl Kreuzkümmelsaat
1 Gemüsezwiebel, klein schneiden
500 g Zucchini, 2 cm große Stücke
100 g getrocknete Aprikosen
1 Salzzitrone
3 El Olivenöl
2 EL Zitronensaft
2 EL Ajvar
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Cousous nach Packungsanweisung kochen.

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite stellen.

Kreuzkümmel in die Pfanne geben und rösten, bis er duftet. Danach sofort aus der Pfanne nehmen und in einem Mörser zerstoßen.

Zwiebel fein würfeln. Zucchini putzen und in 2 cm große Stücke schneiden. Aprikosen fein würfeln.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Zucchini zugeben und bei starker Hitze rundherum anbraten. Aprikosen, Pinienkerne und Kreuzkümmel zugeben. Couscous unterrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

Ajvar

Zutaten für 8-10 Gläser, je nach Größe

1,3 kg rote Paprikaschoten, entkernen und würfeln
700 g gelbe Paprikaschoten, entkernen und würfeln
450 g Auberginen, würfeln
200 g Tomatenmark
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
250 ml Olivenöl
50 ml dunkler Balsamico
80 ml Wasser
4 TL Zucker
1 TL Paprikapulver edelsüß
2 TL Meersalz
1 TL Kräutersalz

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und das Gemüse mit dem Knoblauch darin ca. 10 Minuten anbraten.

Olivenöl, Salz, Kräutersalz, Pfeffer, Tomatenmark, Balsamico, Zucker, Paprikapulver, sowie Wasser hinzufügen und aufkochen lassen.

In eine feuerfeste Form füllen und im Ofen 1 Stunde garen. Zwischendurch umrühren.

In gut vorbereitete Gläser heiß umfüllen und auf den Kopf stellen. Nach 15 Minuten können die Gläser wieder umgedreht werden.

Seelachsfilet in Tomatensauce

Fisch in Tomatensoße

Zutaten für 2 Personen
1 Zwiebel, klein schneiden
1 Knoblauchzehe, klein schneiden
2 EL Olivenöl
1 TL brauner Zucker
3 TL Tomatenmark
2 Dosen gehackte Tomaten
2 Zweige Oregano
500 g Seelachsfilet
6 EL Schlagsahne
Chiliflocken
2 EL gehackte Petersilie
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die vorbereitete Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken, in 2 El Olivenöl andünsten. 1 Tl Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen.

2 TL Tomatenmark zugeben, kurz mit dünsten. 1 Dose Tomaten mit dem Saft (425 g EW) zugeben, mit Salz, Pfeffer sowie 1⁄2 TL getrocknetem Oregano würzen, aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen.

Das Seelachsfilet in  3 cm große Stücke würfeln, leicht salzen und pfeffern.

6 El Schlagsahne zur Sauce geben, mit Salz und etwas Chili abschmecken.

Fischstücke auf die Sauce setzen und zugedeckt bei milder Hitze 6–8 Minuten gar ziehen lassen.

Die Fischstücke nach der Hälfte der Zeit wenden und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Dazu passt Reis mit einem Schuss Limettensaft.

Zucchini-Tomaten-Frittata

Zucchini-Tomaten-Frittata
Zutaten für 4 Personen
1 TL Schwarzkümmelsaat
1 EL Pinienkerne
400 g Tomaten
1 TL brauner Zucker
8 EL Olivenöl
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
600 g Zucchini
1 Karotte
6 Eier
Salz/Pfeffer
Zubereitung
Schwarzkümmel und Pinienkerne
in einer Pfanne ohne Fett rösten und zur Seite stellen.

Tomaten vierteln und entkernen, die Kerne in ein feines Sieb geben. Mit der Suppenkelle das kernige Mark durch das Sieb in einen Topf streichen. Aufgefangene Flüssigkeit mit Salz/Pfeffer und Zucker würzen. Zitronenschale und 3 EL Olivenöl sowie Schwarzkümmel und Pinienkerne unterrühren.
Tomaten in ca. 5 mm große Stücke schneiden und unterheben. Schalotten längs halbieren und in feine Ringe schneiden sowie Knoblauch würfeln.
Zucchini und Karotte längs auf einem Gemüsehobel hobeln.
Restliches Olivenöl in einer ofenfesten beschichteten Pfanne erhitzen.
Schalotten und Knoblauch darin 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten und in eine Auflaufform geben. Zucchini- und Karotten sowie Tomatentopping darauf verteilen.
Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Gemüse gießen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten backen.

Dazu passt hervorragend Rotes Zucchini-Chutney

Eier am Kräuternest

Ei an Apfelsalat

Eine köstliche Frühstücks-Alternative, um sich zu verwöhnen.

Zutaten für 4 Personen
6 hart gekochte Bio-Eier
2 EL Schmand
1 TL Senf
1 Apfel
1/2 Bund Schnittlauch und Basilikum
1 TL Kapern
1 kleine Gewürzgurke
6 EL Mandelöl
1 TL Zitronensaft
1 EL weißer Balsamessig
1 Prise Zucker
50 g Portulak
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Eier pellen und längs halbieren. Eigelb herauslösen und mit Schmand, Senf, Salz und Pfeffer fein pürieren.

Apfel schälen, vierteln und entkernen. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Kapern fein hacken. Die Gewürzgurke und 1/4 Apfel sehr fein würfeln. Schnittlauch, Kapern, Gurken- und Apfelwürfel unter das Eigelb rühren und die Eiweisshälften damit füllen.

Den restlichen Apfel mit Mandelöl, Zitronensaft, Balsamessig, Salz, Pfeffer und Zucker zu einer Vinaigrette pürieren.

Portulak von den Stielen befreien und mit Basilikum mischen. Alles auf einem Teller anrichten und mit der Apfel-Vinaigrette beträufeln.

Avocado Melonen Salat

Honigmelone Avocado Salat
Zutaten für 6 Personen
1 Honigmelone
1 Bio-Zitrone
3 Avocados
1/4 Salatgurke
1 rote Zwiebel
4 Stiele Koriander
4 EL Olivenöl
1 Prise Chili
2 Zweige Zitronenmelisse
Salz/ Cayennepfeffer
1 Bund Minze
Zubereitung 

Die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen.

Die Honigmelone entkernen, schälen und das Fruchtfleisch ca. 1 cm groß würfeln. Mit 1 EL Zitronensaft beträufeln.

Die Avocados halbieren, den Kern herauslösen und das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit 2 El Zitronensaft beträufeln.

Gurke der Länge nach halbieren, entkernen und ebenfalls in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Zwiebel pellen und sehr fein hacken.

6 Korianderblätter zum Garnieren beiseitelegen, den Rest fein hacken.

Gurkenwürfel, Zwiebeln, Koriander und 2 EL Olivenöl unter die Avocadowürfel mischen und mit Salz und Cayennepfeffer, Zitronenschale, Zitonenmelisse und Minze würzen.

Alle Zutaten in einem Glas schichten.

 

Kokoscurry-Lachs

Kokoscurry Lachs.jpg

Zutaten für 2 Personen
2 Lachsfilets
1 Zwiebel, halbieren und in Scheiben schneiden
1 Knoblauchzehe, fein würfeln
1 EL Olivenöl
1 Msp. Cayennepfeffer
1/2 TL Kurkuma
1 TL Curry
Salz/Pfeffer
Brauner Zucker
2 Dosen Tomaten, Stückchen
2 Stiele Minze, fein hacken
1/2 Bund Schnittlauch, fein hacken
100 g  Joghurt

Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Cayennepfeffer, Kurkuma und 1 Prise Salz mischen und auf den Lachs streuen.
Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei milder Hitze weich dünsten. Currypulver zugeben und kurz rösten. Mit den Tomaten ablöschen, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Tomatensauce in eine Auflaufform geben, den Lachs darauflegen und im unteren Ofendrittel 10 Minuten garen.

Die Minze mit dem Joghurt mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Schnittlauch über den Lachs streuen, mit dem Joghurt servieren.
Curry selbst gemacht:
1 EL Koriander- und je 1 TL Senf-, Kreuzkümmel- und Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis es duftet. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit 1 EL Kurkuma und 1 TL Cayennepfeffer im Mörser fein zerstoßen.