Hummus mit marinierten Karotten

Zutaten für 2 Personen
6  Karotten, schälen und in Stifte schneiden
1 EL Olivenöl
1 Orange, Saft
1 Zitrone, Saft
1 TL Honig
Chili
Salz/Pfeffer
Minze
1 EL Sesam, geröstet

Hummus
200 g Kichererbsen, Dose
2 TL Sesamöl, geröstet
2 Zitronen, Saft
2 Zehen Knoblauch
Kreuzkümmel
Chillipulver
Paprikapulver
Pfeffer
4 EL Tahin (Sesampaste)

Zubereitung
Die Kichererbsen mit den restlichen Zutaten in einem Mixer fein pürieren. Evtl. mit etwas Wasser strecken, falls die Masse zu dick ist.

Die Karotten schälen und in Stifte schneiden. Mit Olivenöl in einer Pfanne kurz anschwitzen. Mit dem Orangensaft ablöschen und ca. 3-5 Minuten garen. Mit Honig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Die Karotten kurz abkühlen lassen und in der Sesam-Minz-Mischung wenden. Anschließend mit dem Hummus servieren.

Werbeanzeigen

Herzhafter Kartoffelsalat

Herzhafter Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen
8 festkochende Kartoffeln, ca. 20 Minuten kochen und abkühlen und klein schneiden
2 hart gekochte Eier, vierteln
2 Zwiebeln, fein hacken
2 rote Spitzpaprika, klein geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

Dressing
3 EL Borretschessig
5 EL Rapsöl
2 TL Senf
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten mit dem Dressing vermengen. 2 Stunden ziehen lassen und genießen.

Zucchini-Nudeln mit Chili-Hanf-Pesto

Zucchininudeln mit Hanf Pesto

Zutaten für 4 Personen
4 große Zucchini, mit einem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten
1/2 TL Salz
Hanfpesto
2 Paranüsse, in einer Küchenmaschine zu „Parmesan“ verarbeiten
frische Kräuter (Thymian, Basilikum etc.)

Zubereitung
Die Zucchini-Spaghetti eine Schüssel geben. Das Salz darüber streuen und gut einmassieren. Ca. 20 Minuten ziehen lassen und das ausgetretene Wasser ausdrücken.

Die Zucchini mit dem Pesto mischen und mit dem Paranuss-Parmesan und frischen Kräutern garnieren

Chili-Hanf-Pesto
1 Bund Petersilie
1 Chilischote
50 g geschälte Hanfsamen
1 Knoblauchzehe
2 Bio-Zitronen, Schale abreiben
1 Bio-Orange, Schale abreiben
4 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung
Alle Zutaten in einem leistungsfähigen Mixer pürieren, abschmecken und servieren. 


#Vielen Dank Boris Lauser „Go Raw be alive“ 

Belugalinsen mit Fetakäse

Linsen Fetakäse

Zutaten für 4 Personen
350 g Belugalinsen
2 Auberginen, in Scheiben schneiden
200 g Fetakäse
Salzkristalle mit Limone
Pfeffer
1 Handvoll Majoran, grob hacken
100 g getrocknete Tomaten (in Öl), fein hacken
5 EL Olivenöl
3 EL Condinento Balsamico

Zubereitung
Linsen abbrausen und mit der vierfachen Menge an Wasser aufkochen, auf kleiner Stufe 20 Minuten garen lassen.  Abtropfen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Auberginen mit Salz und Pfeffer würzen, auf das Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Ca. 25 Minuten weich backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Tomaten, Majoran, Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer und Linsen verrühren.
Linsen, Fetakäse und Auberginen schichtweise in ein Glas füllen und mind. 2 Stunden ziehen lassen.

Porree-Apfel-Salat

Zutaten für 4 Personen
2 Stangen Porree, putzen und in Stücke schneiden
2 Äpfel, entkernen und in Stücke schneiden

Vinaigrette:
1/2 Zitrone, Saft
3 EL Kokosmilch
200 g Joghurt
1 TL gelbe Currypaste
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Das Obst und Gemüse vorbereiten. Mit der Vinaigrette vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomatensalat mit Topping

 

Zutaten für 2 Personen
6 Tomaten, in Scheiben schneiden
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
1 kleine Zwiebel, klein schneiden
1 Knoblauchzehe, fein gehacken
200 g Quark
80 g Schafskäse, mit der Gabel zerkleinern
100 g Camembert,  fein würfeln
2 EL ital. Kräuter
3 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Quark, Schafskäse, Camembert, Knoblauch, Zwiebeln, 1 EL Kräuter, Salz und Pfeffer glatt rühren und mind. 1 Stunde durchziehen lassen.

Die Tomaten auf einem Teller anrichten. Die Frühlingszwiebeln darüber streuen.

Essig, Öl, 1 EL Kräuter, Salz und Pfeffer zu einem Dressing aufschlagen und über die Tomaten-Zwiebeln träufeln.

Die Käsemischung darauf anrichten.

Tipp: Die restliche Käsemischung kann man auch sehr gut als Brotaufstrich verwenden.

 

 

 

Syrischer Petersiliensalat

Syrischer Petersiliensalat1

Zutaten für 4 Personen
1 Salatgurke, in mundgerechte Stücke schneiden
1 kg Tomaten,  in mundgerechte Stücke schneiden
1 Zwiebel, klein schneiden
1 Bund glatte Petersilie, fein hacken
1 Bund frische Minze, fein hacken
3 Knoblauchzehen, fein hacken

Dressing
10 EL Olivenöl
5 Zitronen, Saft
1/2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
1 TL roter Pfeffer

Zubereitung
Das vorbereitete Gemüse mit dem Dressing  gut vermengen und genießen.

Süß-sauer eingelegte Mangoldstile

mangoldstile

Zubereitung für zwei Gläser
200 g Mangoldstiele, auf eine Länge schneiden
4 TL Senfsamen
4 TL brauner Zucker
160 ml Weißweinessig
160 ml Reisweinessig
1 rote Zwiebel, fein würfeln
2 Prise Chiliflocken

Zubereitung
Sesamsamen ohne Fett in einem Topf kurz anrösten.
Weißwein- und Reisweinessig sowie Zucker hinzufügen und aufkochen lassen.
Den Topf von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Die vorbereiteten Mangoldstiele in die sauberen Gläser füllen.
Salz, Zwiebelwürfel und Chiliflocken ebenfalls hineingeben.
Die Gläser mit dem Essigsud auffüllen und mindestens eine Woche durchziehen lassen.

Tipp
Pur, im Salat oder klein geschnitten auf einem Brot schmecken sie hervorragend.

Süsskartoffel-Nektarinen-Salat

Süsskartoffel-Nektarinen-Salat

Zutaten
500 g Süßkartoffeln
4 Zweige Rosmarin
250 g  Rucola, mundgerecht schneiden
1 reife Avocados, würfeln
2 Zitronen, frisch gepresst
2 Nektarinen, würfeln
6 EL Olivenöl
½ TL mittelscharfer Senf
1 TL flüssiger Honig
1 Handvoll Zitronenmelisse
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Backofen auf Grillstufe 190 Grad vorheizen.
Die Süßkartoffel gründlich waschen und in Spalten schneiden. auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Olivenöl begiessen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Im vorgeheizten Ofen 15-25 Minuten gar grillen.

Dressing
2 EL Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer gut verrühren.

Süsskartoffeln mit dem Öl und etwas Rosmarin in eine Schüssel füllen. Rucola, Nektarinen und Avocado hinzufügen und mit dem Dressing vermengen.

Kohlrabi-Honigmelone-Gurkensalat mit Aioli

Honigmelonensalsa-Kohlrabi-Gurken

Zutaten für 2 Personen
Kohlrabi-Salat

2 Kohlrabi, schälen und mit dem Spiralschneider in feine Scheiben schneiden
Salz/Pfeffer

Gurken-Salat
1 Salatgurke, schälen und mit dem Spiralschneider in Spaghettiform schneiden
1/2 Zitrone, Saft
1 Prise Zucker
Salz

Honigmelonen-Salsa
1/2 Honigmelone, schälen und würfeln
1/2 Zitrone, Saft und Abrieb
Salz/Pfeffer

Aioli
1 Eigelb
2 Knoblauchzehen, geschält
ca. 100 ml Olivenöl
Salz/Pfeffer

Dill, fein hacken
50 g gehackte Mandeln

Zubereitung
Die Kohlrabischeiben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Gurkensalat die Gurke salzen und für ca. eine 1/2 Stunde marinieren lassen. Anschließend den entstandenen Saft abkippen. Mit Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Die Honigmelone mit dem Zitronensaft und -abrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Eigelb und die Knoblauchzehen mit einem Stabmixer pürieren. Das Olivenöl langsam unter Rühren einfließen lassen bis ein festes Aioli entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vorbereiteten Salate auf einem Teller anrichten. Mit Aioli beträufeln und mit Dill, Mandeln und Pfeffer bestreuen.