Rote Bete Eintopf

Zutaten für 6 Personen
500 g Kartoffeln, schälen und quer halbieren
200 g Karotten, schälen und in Scheiben schneiden
600 g Weißkohl, in Scheiben schneiden
400 g Rote Bete, schälen und in Stücke schneiden (Küchenhandschuhe benutzen)
150 g rote Zwiebeln, schälen und in feine Würfel schneiden
4 EL Olivenöl
2 L Gemüsefond
2 EL Kümmelsaat
4 EL Rotweinessig
Dill
300 g griechischer Joghurt
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Kümmel darin bei hoher bis mittlerer Temperatur anrösten.

Zwiebeln hinzugeben und 3 Minuten mit dünsten.

Kartoffeln hinzufügen und 1 Minute mit dünsten.

Mit dem Gemüsefond ablöschen und zugedeckt 15 Minuten garen.

Rote Bete, Weißkohl und die Karotten zugeben und zugedeckt weitere 20 Minuten garen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den fein gehackten Dill mit dem Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren und zum Eintopf servieren.

Werbeanzeigen

Blumenkohlsuppe mit Birnen-Chutney

Zutaten für 4 Personen
1 Blumenkohl, in kleine Röschen teilen
2 Zwiebeln, fein hacken
Butter
Petersilie
Thymian
2 Lorbeerblätter
250 g Gorgonzola
100 g Crème Fraiche
1 L Gemüsebrühe

Zubereitung
Die vorbereiteten Zwiebeln in etwas Butter glasig dünsten. Anschließend den Blumenkohl, Thymian und die Lorbeerblätter zugeben. Etwas anrösten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl sehr weich ist.

Den Gorgonzola in feinen Bröseln zur Suppe geben und auflösen lassen. Thymian und Lorbeerblatt entfernen die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit der Crème Fraiche verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Birnen-Chutney
Zutaten
3 reife Birnen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Spalten schneiden
1 EL Cranberrys, 10 Minuten in warmen Wasser einweichen
75 ml Rotwein-Essig
2 TL Zucker
1 Thymianzweig
1 kleine Zimtstange
25 g Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Butter in einem Topf zerlassen und die geschnittenen Birnen fünf Minuten darin kochen, bis sie weich werden.

Anschließend die abgetropften Cranberrys, Zucker, Rotwein-Essig, Thymian, Zimt , Salz und Pfeffer zugeben und für weitere 8-10 Minuten kochen. Sollte die Flüssigkeit verkochen, noch etwas Essig oder Wasser zugeben.

Thymian und Zimtstange entfernen und warm zur Suppe genießen.

Linsentaler mit Joghurt-Dip

Zutaten für 4 Personen
200 g getrocknete braune Linsen
2 Blatt Lorbeer
1/2 TL Thymian
2 Knoblauchzehen, fein hacken
1 Zwiebel, fein hacken
1 rote Chilischote, fein hacken
200 g Karotten, schälen und raspeln
1 Bund glatte Petersilie, fein hacken
1 altes Dinkelbrötchen
1 Eigelb
1 EL helle Sesamsamen
2 EL Dinkelmehl
frisch geriebener Muskat
Kreuzkümmel
Koriander
Cayennepfeffer
Salz

Zubereitung
Die Linsen in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Mit einem 1/2 l Liter Wasser, Thymian und den Lorbeerblättern in einen Topf geben und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten weich kochen.
 
Das Brötchen in warmen Wasser einweichen.
 
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die vorbereiteten Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin ca. 5 Minuten anschwitzen und salzen.
 
Die Linsen abgießen und die Lorbeerblätter entfernen.
 
Das Brötchen gut ausdrücken und mit den Linsen, den vorbereiteten Karotten, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch, Sesam, Eigelb und Mehl verkneten.
 
Mit Salz, Muskat, Koriander, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer würzen. 
 
In einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl ca. 8 Minuten unter Wenden knusprig braten.
 
Herausnehmen und in einem Ring zu einem Linsentaler formen. Mit dem Dip servieren. 

Dip-Zutaten:
300 g Naturjoghurt
3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe schneiden
1 EL Leinöl
1 EL Olivenöl
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gemischter Bohnensalat

Zutaten für 4 Personen
400 g grüne Bohnen, frisch, waschen und Enden abschneiden
300 g Saubohnen aus dem Glas
300 g weiße Bohnen aus dem Glas
200 g Schafskäse, würfeln
1 Schalotte, fein hacken
2 Knoblauchzehen, fein hacken
2 EL Petersilie, fein hacken
4 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die grünen Bohnen in Salzwasser ca. 15 Minuten al dente kochen und anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken.

Die Saubohnen und weißen Bohnen gut abtropfen lassen.

Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und über die Bohnen gießen.

Die Zutaten gut vermengen und genießen.


Gemüse-Tajine mit 5×5-Gewürzmischung

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank.
5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat
1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

Gemüse-Tajine
Zutaten für 4 Personen
1 rote Zwiebel, schälen und fein würfeln
2 Knoblauchzehen, schälen und fein würfeln
1 Stück Ingwer, daumengroß, schälen und fein würfeln
6 EL Olivenöl
3 TL 5 x 5-Gewürzmischung, gemörsert
1/2 TL gemahlener Zimt
1 Flasche Tomatensauce (600 g)
500 ml Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer
2 Auberginen, in Würfel schneiden
6 lila Möhren, würfeln
100 g getrocknete Aprikosen, in feine Streifen schneiden
1/2 Zitrone, Saft
Salz/Pfeffer

250 g Instant-Couscous

Zubereitung
In einer Tajine oder einem Schmortopf 4 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer bei schwacher Hitze ca. 2 Min. andünsten.

Die Gewürzmischung und den Zimt dazugeben und ca. 2 Min. rösten, bis die Gewürze duften.

Tomatensauce und Brühe einrühren, salzen und pfeffern. Die Sauce aufkochen und offen ca. 10 Min. köcheln lassen.

Auberginen, Möhren und Aprikosen in die Sauce geben und ca. 10 Min. mitkochen.

Inzwischen den Couscous nach Packungsanleitung vorbereiten. Mit einer Gabel auflockern und auf tiefe Teller verteilen.

Die Gemüse-Tajine mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und auf dem Couscous anrichten.

Roter Quinoa-Salat

Zutaten für 4 Personen
200 g Quinoa, rot, gut abspülen
200 g Knackerbsen, in kleine Stücke schneiden
1 Bund Radieschen, in Scheiben schneiden
1 rote Zwiebel, fein hacken
1 Handvoll Basilikum, grob hacken
1 Glas Kichererbsen, gut abspülen
1 Zitrone, Saft und Schale
2 EL Balsamico-Essig, weiß
5 EL Olivenöl
2 Handvoll Walnüsse
1 Handvoll Kokosstreifen, getrocknet
Salz / roter Kampotpfeffer

Zubereitung
Quinoa nach Packungsanleitung kochen.

Vorbereitete Radieschen, Zwiebel, Basilikum eine Schüssel füllen. Kichererbsen und Quinoa hinzufügen.

Aus dem Zitronensaft, -schale, Balsamico, Olivenöl, Salz und Kampotpfeffer eine Vinaigrette zubereiten und alle Zutaten damit vermengen.

Sauerampfer-Quiche

Zutaten für 4 Personen
Teig
250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Belag
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
1 Bund Dill
Sauerampferblätter
3 Eier
1 EL Zitronensaft
400 g Frischkäse
Paprikapulver, edelsüß
Sal/Pfeffer

Zubereitung
Die Zutaten für den Teig mit den Händen verkneten. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie 30 Minuten kalt stellen.

Die Kräuter und Sauerampfer waschen, trockenschütteln und fein hacken.

Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen.

Frischkäse mit Zitronensaft und den Eigelben gut verrühren.

Die Kräuter, Sauerampfer und das geschlagene Eiweiß unterheben, mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig auf wenig Mehl rund ausrollen und in eine gefettete Form geben.

Die Kräuter-Käsemasse darauf verteilen, den Teig einschlagen und die Quiche im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Apfel-Lassi

Apfel-Lassi
Zutaten für 4 Personen
2 säuerliche Bio-Äpfel
500 g Vollmilchjoghurt
150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 TL Limettenschale, abgerieben und Bio
1 Limette, Saft
2 EL Aquavendicksaft
8 Stiele Basilikum
1 Prise Salz
1 Prise Chili
Zubereitung
Die Äpfel vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
Mit den restlichen Zutaten in einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.
In Gläser füllen und servieren.

Rote Bete mit Sauerampfer-Mayonaise

Zutaten für 4 Personen
6 Rote Bete, schälen und in Scheiben schneiden
2 Knoblauchzehen, ungeschält halbieren und leicht quetschen
2 EL Balsamico
2 EL Olivenöl
1 TL grobes Meersalz

Sauerampfer-Mayonaise
100 g Naturjoghurt
100 ml Pflanzenöl
1 Eigelb
1/2 Zitrone, Saft
1 TL Senf
1 Handvoll Sauerampfer, klein schneiden
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Balsamico, Olivenöl, Knoblauch und Salz vermengen, die Rote Bete Scheiben darin wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ca. 40 Minuten backen. Zwischendurch wenden.

Eigelb mit etwas Zitronensaft und Senf verrühren und mit dem Pflanzenöl zu einer cremigen Masse verrühren. Den Joghurt, und Sauerampfer hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kalte Zucchini-Salbei-Suppe

Zutaten für 4 Personen
4 Zucchini, 1 in Scheiben schneiden, den Rest grob würfeln
1 Stange Porree, in breite Streifen schneiden
2 Knoblauchzehen, grob hacken
4 Stiele Salbei, Blätter abzupfen, und grob schneiden, einige Blätter zur Seite legen
2 Stiele Thymian, Blätter abzupfen
1 1/2 EL Olivenöl
600 ml Gemüsebrühe
1 EL Sonnenblumenkerne
1 Msp. Paprikapulver, edelsüß
150 g Joghurt
1 TL Aquavendicksaft
Cayennepfeffer
Salz/Pfeffer

Zubereitung
1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen.

Die vorbereitete Zucchini, Lauch, Knoblauch und Kräuter darin andünsten.

Gemüsebrühe hinzufügen und aufkochen. Zugedeckt ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

1/2 TL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zucchinischeiben darin ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten, in der letzten Minute die beiseitegelegten Salbeiblätter mitbraten.

Die Pfanne sauberwischen und die Sonnenblumenkerne darin ohne Fett goldbraun rösten. Mit Paprikapulver bestreuen, auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Das gekochte Gemüse mit einem Stabmixer pürieren. Joghurt dazugeben und nochmals kurz pürieren. Mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer und Aquavendicksaft abschmecken. Abkühlen lassen und kalt stellen.

Die Zucchini-Salbei-Mischung und Sonnenblumenkerne auf die Suppe garnieren und genießen.