Apfel-Möhren-Suppe

Apfel-Möhren-Suppe

Zutaten für 4 Personen
2 süß-säuerliche Äpfel
4 Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 TL Sonnenblumenöl
750 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch
2 EL Creme fraiche
1/2 TL Kurkuma
1/4 TL Koriander
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig
Salz

Zubereitung
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden.

Die Möhren schälen und in 2 cm dicke Stücke schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken.

Zwiebeln in Öl glasig werden lassen. Möhren und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

Die Äpfel hinzufügen, weitere fünf Minuten köcheln lassen. Pürieren.

Anschließend Milch und Creme fraiche einrühren und mit Kurkuma, Koriander, Zitronensaft, Honig und Salz abschmecken.

Advertisements

Apfel-Grieß-Auflauf

Apfel-Grieß-Auflauf
Zutaten für 4 Personen
500 g säuerliche Äpfel
80 g Grieß
1/2 l Milch
100 g Zucker
30 g Butter
2 EL Rum
1 TL Zimt
2 EL Zucker
1 Msp. Salz
1 Zitrone, Saft
100 ml Weißwein
2 Eier
3 EL Sahne
Butter für die Form
Zimt/Zucker zum Bestreuen

Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Milch aufkochen lassen. Butter, Zucker und Salz hinzufügen. Den Grieß einstreuen und 10 Minuten auf kleiner Flamme unter Rühren quellen lassen.

Die Äpfel schälen, viertel, entkernen und in Spalten schneiden. In 10 g Butter, 2 EL Rum, 2 EL Zucker, 1 TL Zimt in einer Pfanne dünsten und mit Weißwein und Zitronensaft abschmecken.

Eier trennen. Eigelb mit 3 EL Sahne verrühren und mit dem Grieß vermengen. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unterheben.

Diesen in eine gefettete Auflaufform füllen und die Apfelmischung vorsichtig mit dem Grieß verrühren.

Mit Zimt und Zucker bestreuen und 40 Minuten backen lassen.

Schmorgurken-Curry mit Reis

Von Mitte Juli bis Ende September gibt es Schmorgurken aus dem heimischen Anbau. Die ausgereiften Schmorgurken haben helle Streifen und erreichen eine Dicke von 8 cm.

Schmorgurken-Curry1

Zutaten für 4 Personen
1 kg Schmorgurken, entkernen, schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden
3 Schalotten, schälen und fein würfeln
Ingwer, ca. 2 cm, fein reiben
100 g Cocktailtomaten, in Würfel schneiden
1 Knoblauchzehe, fein würfeln
1 Chili, fein schneiden
3 EL Olivenöl
1 EL Senfsaat
5 Kardamon-Kapseln
3 EL Curry-Kokos-Pulver
1 EL Kurkuma
1 TL Zimt
1/2 TL Zucker
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1/2 Limette, Saft
Salz
250 g Basmati-Reis
Koriander, hacken

Zubereitung
Das Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen. Die Senfsaat darin unter Rühren anrösten. Knoblauch, Schalotten, Ingwer und Chili dazugeben und glasig dünsten.

Kardamom andrücken, die Kerne mit den Tomaten zugeben und unter Rühren ca. 1 Minute mit dünsten.

Anschließend mit Curry, Kurkuma, Zucker, Salz und Zimt bestreuen und 200 ml Wasser zugießen.

Bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schmorgurken und Kokosmilch zugeben. Weitere 8–10 Minuten köcheln lassen. Mit Limettensaft und ggfls. Salz abschmecken.

Den Reis nach Packungsanweisung kochen und zusammen mit den Schmorgurken servieren; mit Koriander garnieren.

Geröstetes Brot mit Avocado und Rote Bete Salsa

Avocado Rote Bete Salsa

Zutaten für 2 Personen
2 Rote Bete
Olivenöl
1 Apfel, entkernen und fein würfeln
4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe schneiden
1 Prise Chiliflocken
1 Bund Koriander, fein hacken
1 Limette, Saft oder Zitrone
1 TL Kreuzkümmel, frisch gemörsert
1 TL Aquavendicksaft
Salz/Pfeffer

2 Avocado, mit der Gabel musen

2 Brotscheiben, im rösten

Zubereitung
Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Die Rote Bete einzeln mit etwas Salz und Olivenöl in Alufolie wickeln und im Ofen ca. 45  – 60 Minuten backen. Garprobe machen.
Anschließend abkühlen lassen, schälen und klein würfeln.
Den vorbereiteten Apfel mit dem Limettensaft beträufeln.
Rote Bete, Chili, Petersilie, Kreuzkümmel, Aquavendicksaft, Salz und Pfeffer hinzufügen, alles gut vermengen, abschmecken und auf die gerösteten, mit Avocadomus belegten Brotscheiben geben.

Bete-Gurken-Salat

Bete Gurken Salat

Zutaten für 2 Personen
1 geringelte Bete
1 gelbe Bete
1 weiße Bete
1 Salatgurke
1 Zwiebel
3 EL Weinessig, aus dem Spätburgunder
5 EL Olivenöl
1 TL Aguavendicksaft
1,5 TL 5 x 5 Gewürzmischung
Pfefferminze
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Beten schälen und in sehr dünne Scheiben hobeln. Salatgurken und Zwiebeln in dünne Scheiben dazu hobeln.

Die Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten.

Essig, Öl, Gewürzmischung, Aquavendicksaft, Salz und Pfeffer verrühren, mit den Zutaten vermengen und mit Pfefferminze bestreut servieren.

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank. Sie bekommt man auch als Five Spices im Asiamarkt.

5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat

1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

 

Süßkartoffel-Mozzarella-Bowl

Süßkartoffel-Bowl

Zutaten für 4 Personen
500 g Süßkartoffeln, schälen und in 1 cm dicke Stücke schneiden
150 g grüne Bohnen, putzen
1 rote Paprika, entkernen und in Würfel schneiden
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
4 Stiele Petersilie, klein hacken
4 Stiele Bohnenkraut, klein hacken
1 Büffelmozzarella
5 EL Olivenöl
3 EL Aceto Balsamico
1 TL Aguavendicksaft
Salz/Pfeffer
2 EL Kürbiskerne

Zubereitung
Süßkartoffeln schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 3 El Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Süßkartoffeln darin bei mittlerer Hitze in 15 Minuten von beiden Seiten braten.Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser 6 Minuten garen. Im Sieb abgießen, abschrecken, abtropfen lassen.

Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln  in Ringe schneiden.
Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
Blätter von Bohnenkraut und Petersilie abzupfen, grob hacken.
Mozzarella abtropfen lassen und in Stücke rupfen.
Olivenöl und Aceto Balsamico mit Salz, Pfeffer und 1 TL Aquavendicksaft verquirlen.
Gemüse mit Mozzarella anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und den Kürbiskernen und Kräutern bestreut servieren.

Büffel-Mozzarella-Mangold-Salat

Büffelmozzarella-Creme Salat

Zutaten für 2 Personen
2 Scheiben Weißbrot
6 El Olivenöl
2 Büffel-Mozzarella
3 El Milch
200 g Kirschtomaten
1 Orange
8 Stangen Mangold
1 Knoblauch
2 Stiele Basilikum
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Das Brot mit 2 El Olivenöl bepinseln und bei 180 Grad, 2 Schiene von unten ca. 6-8 goldbraun rösten. In kleine Stücke brechen.

Den Mangold und den Knoblauch in Stücke schneiden und in Olivenöl ca. 4 Minuten andünsten.

50 g Büffel-Mozzarella abschneiden und mit 3 El Milch pürieren. Den restlichen Mozzarella in Scheiben schneiden.

Die Orange schälen und in Filets schneiden.

Die Tomaten mit dem Basilikum, 4 El Olivenöl Salz und Pfeffer pürieren.

Die Zutaten auf einem Teller anrichten und mit dem Tomatendressing beträufeln.

Tarator – Bulgarische kalte Gurkensuppe

Gurkensuppe

Zutaten für 2 Personen
1 Salatgurke
1 Handvoll Walnüsse
1 Knoblauchzehe
1 Bund Dill
Pfefferminze
Kresse
1 EL Olivenöl
500 g Joghurt
200 g Creme Fraiche
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Gurke, Walnüsse, Knoblauch, Dill, Pfefferminze in einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.

Kresse, Olivenöl, Joghurt, Creme Fraiche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zitronenquark mit Blaubeersoße

Zitronenquark mit Blaubeeren1
Zutaten für 4 Personen
500 g Quark
1 EL Joghurt
200 ml Sahne
4 Blätter weiße Gelatine
50 g Zucker
1 Zitrone (Abrieb und Saft)
Blaubeersauce
350 g Blaubeeren
1 EL Zucker
1 EL Speisestärke
1 Zitrone (1 EL Saft und 1 EL Abrieb)
1 TL Balsamico
80 ml Wasser
Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen.
Quark, Joghurt, Zucker, Zitronenabrieb cremig schlagen.
Zitronensaft in einem Topf lauwarm erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Etwas Quarkmasse in den Topf geben und verrühren.
Die Quark-Gelatine-Mischung unter ständigem Rühren zur restlichen Quark-Mischung geben und anschließend ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Die Sahne steif schlagen, vorsichtig unter die Quarkmischung heben und gut verrühren. Nochmals ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Für die Sauce die Blaubeeren mit dem Zitronensaft und Zucker aufkochen.
Die Speisestärke in 80 ml Wasser einrühren und darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
Die Speisestärke zu den Blaubeeren in den Kochtopf geben und mit einem Schneebesen verrühren. Balsamico und Zitronenabrieb unterrühren und von der Herdplatte nehmen und pürieren.
Auf einem Teller oder geschichtet in einem Glas anrichten und genießen.

Vielen Dank für das leckere Rezept http://gaumenpoesie.com

 

Wassermelonen-Limonade

Melonen-Limonade

Zutaten für ca. 1,5 l
1 kg Wassermelone
100 ml Wasser
50 g Zucker
Saft von 2 Zitronen
0,5 l Mineralwasser
Eiswürfel  zum Servieren
Wassermelonenstücke zum Garnieren

Zubereitung
Wasser, Zucker und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat und sich eine sirupartige Konsistenz ergibt. Den Sirup vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die Wassermelone in grobe Stücke schneiden und mit einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.

Anschließend durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen. Diesen mit dem Zitronensirup und Mineralwasser vermengen und die erfrischende Limonade mit Eiswürfel servieren.