Orientalisches Goldhirse-Curry

Zutaten für 4 Personen

Curry
3 Paprika, entkernen und würfeln
4 Karotten, schälen und in Stücke schneiden
3 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
Ingwer, daumengroß, fein schneiden
400 ml Hafer-Milch
2 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
2 TL Currypulver
Salz/Pfeffer

Hirse
400 g Goldhirse, nach Packungsanleitung kochen
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
1 TL Kreuzkümmel
2 EL Sonnenblumenöl
Salz/Pfeffer

Topping
250 g Champignons, in Butter anbraten
2 Handvoll Nüsse, ohne Fett in einer Pfanne anrösten

Zubereitung
Currypulver, Ingwer und Tomatenmark in Olivenöl anrösten. Die vorbereiteten Karotten, Paprika und Frühlingszwiebel dazugeben, mit Hafermilch ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Goldhirse nach Packungsanweisung kochen. Mit Frühlingszwiebeln, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermengen und in einer Pfanne anbraten.

Das Curry mit der Hirse, den Champignons und den Nüssen servieren.

Werbeanzeigen

Indisches Blumenkohl-Mais-Curry

Zutaten für 4 Personen
3 EL Sonnenblumenöl
1 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Koriandersamen
1 rote Zwiebel, fein geschnitten
1 Ingwer, daumengroß, fein geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 große grüne Chili, entkernt und fein gehackt
1 Glas Maiskörner
1 Blumenkohl, in kleine Röschen zerteilt
6 Cocktailtomaten, in kleine Stücke geschnitten
250 g griechischer Joghurt
2 EL Koriandergrün, fein gehackt

Zubereitung
Kreuzkümmel und Koriandersamen in 1 TL Sonnenblumenöl ca. 30 Sekunden in einem Wok rösten, herausnehmen und mörsern.

Das restliche Öl in einem Wok erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anschwitzen. Ingwer, Knoblauch, Chile hinzufügen und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Den zerstoßenen Kreuzkümmel und Koriander unterrühren. Nach 2 Minuten die Maiskörner dazugeben und 1 Minute anschwitzen.

Die Blumenkohlröschen zu den Gewürzen geben und 3 Minuten unter Rühren braten. Mit 120 ml Wasser ablöschen, salzen und 3 Minuten köcheln lassen. Der Blumenkohl sollte noch bissfest sein.

Die Tomaten zum Blumenkohl geben und 2 Minuten weich werden lassen.

Nach ca. 4 Minuten den Joghurt unterrühren und weitere 4 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss das gehackte Koriandergrün unterrühren.

Süßkartoffel-Suppe mit Sternanis

Zutaten für 4 Personen
600 g Süßkartoffeln, in Stücke schneiden
2 Zwiebeln, grob würfeln
1 Sternanis
20 g Rapsöl
800 g Wasser
1 TL Gemüsebrühe
Paprika edelsüß
2 Prisen Muskatnuss
75 g Mandelmilch
Salz/Pfeffer

Topping
50 g gemischte Nüsse, klein hacken und ohne Fett in einer Pfanne anrösten
1 Kressebeet

Zubereitung
Sternanis in einer Küchenmaschine pulverisieren.

Zwiebeln und Süßkartoffeln schälen. Süßkartoffeln in Stücke schneiden. Zwiebel grob würfeln.

Zwiebeln im Öl glasig dünsten. Gewürfelte Süßkartoffeln zufügen und mit andünsten. Wasser, Gemüsebrühe, Sternanis, Paprika, Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Mandelmilch zufügen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen. Anschließend pürieren.


Indischer Erbseneintopf

Indischer Erbseneintopf1

Zutaten für 4 Personen
400 g festkochende Kartoffeln, schälen und achteln
400 g TK Erbsen
1 rote Zwiebel, schälen, klein würfeln
2 Knoblauchzehen, schälen, klein würfeln
30 g Ingwer, mit einen TL abreiben, fein würfeln
1 Dose Tomaten, gehackt, 400 g
400 ml Kokosmilch
1 1/2 Tl Garam Masala
2 EL Rapsöl
1 EL Tomatenmark
2 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 Tl Kurkuma
1 El Koriander, gemahlen
1 Tl Schwarzkümmel
1 Tl Chiliflocken
1/2 Bund Koriandergrün, fein gehackt
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Die Erbsen nach Packungsanweisung in Salzwasser ca. 5 Minuten garen, eiskalt abschrecken, damit sie ihre grüne Farbe behalten, und zur Seite stellen.

Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Das Tomatenmark einrühren und bei etwas höherer Hitze leicht anrösten. Die Tomaten und Kokosmilch unterheben. Mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Chili würzen. Anschließend die Erbsen und Kartoffeln untermischen und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Marsala abschmecken.  Mit Schwarzkümmel und dem gehackten Koriander servieren.

 

Rote Bete-Spitzkohl-Eintopf

Rote Beete Spitzkohl Eintopf
Zutaten für 4 Personen
1 Spitzkohl, putzen, halbieren und in Scheiben schneiden
6 Möhren, in Scheiben schneiden
2 Rote Bete, schälen und in Stücke schneiden
1 Zwiebel, fein würfeln
4 EL Olivenöl
2 L Gemüsefond
4 EL Rotweinessig
2 EL Kümmelsaat
Salz/Pfeffer

300 g griechischer Joghurt
1 Pck. Dill, TK

Zubereitung
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Kümmel darin bei mittlerer Hitze kurz braten.
Zwiebeln zugeben und
 3 Minuten dünsten.
Spitzkohl, Rote Bete und Möhren  zugeben und zugedeckt 20-25 Minuten garen.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Essig unterrühren.
Joghurt mit Dill, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Eintopf servieren.

Süßkartoffeln mit leichter Rauchnote

Süßkartoffel mit leichter Rauchnote1

Zutaten für 4 Personen
4 Süsskartoffeln, schälen und 2 cm große Würfel schneiden
1 rote Zwiebel, schälen und hacken
1 Knoblauchzehe, schälen und hacken
1/2 grüne scharfe Chilischote, klein geschnitten
1 Tl Rohzucker

Je 1/2 Tl Kreuzkümmel
Zitroneningwer
Paprika mild geräuchert
getrocknete rote Zwiebeln
weißer Pfeffer
Oregano, mischen

800 g Tomaten Dosen, stückig
3 EL Erdnüsse, schälen und in Rauchsalz ohne Fett kurz rösten
80 g Erdnussmus
1 Bund Koriandergrün, hacken
100 g saure Sahne
2 EL Olivenöl
Chiliflocken
Salz

Zubereitung
Zwiebeln, Knoblauch und Chilischote in 2 EL Olivenöl glasig andünsten. Süßkartoffeln hinzufügen und 10 Minuten unter Rühren braten.

Zucker, Salz, Gewürzmischung und Tomaten dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Das Erdnussmus unterrühren und so lange köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken.

Mit Koriandergrün, Erdnüssen und einem Klecks saurer Sahne servieren.

 

Linsen-Curry-Eintopf

linsen-curry-eintopp

Zutaten für 4 Personen
4 Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
4 Mohrrüben, in Scheiben schneiden
2 Selleriestangen, in Scheiben schneiden
1 Ingwer, daumengross, klein schneiden
2 Knoblauchzehen, klein schneiden
2 El Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1000 ml 7-Würze oder Gemüsebrühe
200 g braune Linsen
200 g Spinat
1 Dose Tomaten, Stücke
Salz
1 Prise Chilipulver
1 TL scharfes Bengal Curry

Zubereitung
Das vorbereitete Gemüse mit Tomatenmark und Curry in Olivenöl anbraten.

Die Gemüsebrühe, Tomatenstücke sowie Linsen hinzufügen.

30 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Spinat hinzufügen und mit Salz, Chili und Curry abschmecken.

 

Vegane Soljanka

vegane-soljanka

Zutaten für 4 Personen
500 g frisches Sauerkraut, abtropfen lassen und klein schneiden
5 Möhren, schälen und in Scheiben schneiden
2 Petersilienwurzeln, schälen und in Scheiben schneiden
2 Zwiebeln, klein schneiden
200 g Gewürzgurken, in Scheiben schneiden
1 1/2 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
1 1/2 l Gemüsebrühe
1 Prise brauner Zucker
1 Prise Chiliflocken
Salz/Pfeffer
1 Packung Räuchertofu

Zubereitung
Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.  Möhren, Petersilienwurzeln, Sauerkraut und Tomatenmark dazugeben und ca. 1 Minute mitdünsten. Mit Gewürzgurken, Brühe, Chiliflocken, Salz und Pfeffer auffüllen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Räuchertofu würfeln und zur heißen Suppe geben.

Wok-Gemüse mit Cashewkernen

Wokpfanne 
Zutaten für 4 Personen

1 Brokkoli, waschen und klein schneiden (auch den Stiel mit verwenden)
200 g Zuckerschoten
1 rote Paprika, entkernen und würfeln
2 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe schneiden
200 g Babysblattspinat (TK)
2 Knoblauchzehen, klein schneiden
1 Stück Ingwer, daumengroß, klein schneiden
1 rote Chilischote, entkernen und fein schneiden
200 ml Gemüsebrühe
3 EL Sesamöl
5 EL Sojasauce
3 EL Fischsauce
1 TL Speisestärke
Salz/Pfeffer

2 Handvoll Cashewnüsse, ohne Fett in einer Pfanne angeröstet

Zubereitung

Sesamöl im Wok erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Chili darin kurz anbraten.

Die Zuckerschoten hinzufügen und unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten, dann zur Seite schieben. Brokkoli, Paprika und Frühlingszwiebeln in den Wok geben und ca. 3 Minuten braten. Anschließend mit den Zuckerschoten mischen.

Gemüsebrühe, Sojasauce, Fischsauce und Speisestärke glatt rühren, dazugeben und kurz aufkochen lassen.

Den Spinat untermischen und mit köcheln lassen. Das Gemüse mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Cashews bestreut servieren.

Wer mag kann Reis dazu essen.

Tofu- Miso-Suppe

Miso ist eine ganz einfache Würzpaste aus Sojabohnen, oft auch mit Getreide wie Reis oder Gerste gemischt. Sie wird in vielen japanischen Gerichten verwendet und schmeckt wunderbar würzig.

Tofu-Miso-Suppe.jpg

Zutaten für 2 Personen
400 g Tofu
500 g Pak-Choi
25 g Mu-Err-Pilze
150 g Bambussprossen
1 rote Paprika
1 rote Chili
3 EL Erdnussöl
100 ml Fischsauce
2 EL Shoyu mild; Sojasauce
1 L Wasser
1 TL brauner Zucker
2 EL Miso

Zutaten
Die Mu-Err-Pilze ca. 30 Minuten in reichlich kaltem Wasser einweichen. Das Wasser während dieses Vorgangs ca. 2 Mal wechseln.

Die Chilischote entkernen, abspülen und in Ringe schneiden.
Die Bambussprochen klein schneiden.
Pak-Choi putzen, abspülen und in Streifen schneiden.
Paprika vierteln, putzen und abspülen.
Tofu abspülen, Tofu und Paprika würfeln.
Erdnussöl in einem großen Topf erhitzen.
Paprika und Pak-Choi darin anbraten. Mit der Fischsoße, Shoyu, Zucker und 700 ml Wasser ablöschen und aufkochen.
Die Pilze abtropfen lassen, zusammen mit den übrigen vorbereiteten Zutaten in die Suppe geben und bei schwacher Hitze fünf Minuten ziehen lassen.