Moon Dal mit Rosinenreis

Zutaten für 2 Personen
Ingwer, daumengroß, fein hacken
2 Karotten, in Scheiben schneiden
120 g geschälte, halbe Mungbohnen (Moong Dal)
4 TL Ghee
½ TL gemahlener Kurkuma
½ TL gemahlener Garam Masala
250 g kleine Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 TL Honig
¼ TL Zimtpulver
Salz/Pfeffer
30 g Sultaninen
120 g Basmatireis
300 ml Gemüsebrühe
¼ TL gemahlener Kardamom
3 Stängel Koriandergrün

Zubereitung
Mungbohnen in einem Sieb kalt abbrausen. Etwas Ghee erhitzen. Ingwer und Karotten zugeben und unter Rühren 3 Min. andünsten. Mungbohnen zugeben. 300 ml Wasser zugießen und aufkochen lassen. Mit Kurkuma und Cumin würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 30 Min. garen.

Inzwischen die Stielansätze der Tomaten entfernen. 2 TL Ghee erhitzen, das Tomatenmark darin unter Rühren anrösten, mit ein wenig Wasser glatt rühren. Tomaten zugeben und andünsten. Mit Honig, Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Tomaten bei schwacher Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen.

Sultaninen in warmem Wasser einweichen. Restliches Ghee erhitzen, Reis zugeben und unter Rühren glasig werden lassen. Mit Brühe ablöschen. Alles aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze nach Packungsanleitung garen.

Mit Kardamom würzen. Sultaninen abgießen und untermischen. Koriandergrün abbrausen und trocken tupfen, die Blätter hacken. Zimttomaten eventuell noch mal kurz erwärmen.

Dal mit Salz und Pfeffer abschmecken, servieren und mit Koriander bestreuen.

Kürbis-Suppe mit Salbei und karamellisierten Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen
700 g Hokkaido, grob würfeln
2 Kartoffeln, schälen und würfeln 
4 EL Rapsöl
1 TL Orgeano
1 TL Kreuzkümmel
500 ml Gemüsebrühe
6 EL Sahne
5 rote Zwiebeln, in Ringe schneiden
10 Salbeiblätter
2 EL Zucker
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Kürbis- und Kartoffelwürfel mit 2 EL Rapsöl, den Gewürzen, Salz, Pfeffer und der Gemüsebrühe aufkochen und 15 Minuten zugedeckt auf mittlerer Stufe garen.

Sahne zugeben und die Suppe pürieren und anschließend abschmecken. 

Die Zwiebelringe mit dem Salbei in einer beschichteten Pfanne mit dem restlichen Rapsöl anbraten. Mit Zucker bestreuen und 5 Minuten braten, bis die Zwiebeln im Zucker karamellisieren. 

Die Suppe auffüllen und die Zwiebel-Salbei-Mischung darauf anrichten. 

Orientalische Spinat-Kichererbsen-Suppe

Zutaten für 2 Personen
1 Zwiebel, fein schneiden
1 Knoblauchzehe, fein hacken
400 g Kichererbse (aus dem Glas)
250 g Spinat, TK
2 EL Olivenöl
1 EL Ras el Hanout
1 TL Kreuzkümmel, mahlen
1 Liter Gemüsebrühe
3 TL Tahin (Sesampaste)
1/2 Zitrone, Saft
Salz/ Pfeffer

Zutaten
Die Kichererbsen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Mit einer Gabel leicht stückig zerdrücken.

Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig anschwitzen. Ras el Hanout und Kreuzkümmel kurz mit anschwitzen und die Brühe angießen.

Die Kichererbsen und den Spinat hinzufügen und die Suppe unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.

Mit Tahin, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Kürbis-Curry mit schwarzem Reis

Zutaten für 4 Personen
1 Hokkaido Kürbis, halbieren, Kerne entfernen, würfeln
1 rote Zwiebel, fein schneiden
1 gelbe Paprika, Kerne entfernen, würfeln
1 Knoblauchzehe, fein hacken
1 Ingwer, daumengroß, fein hacken
3 EL Olivenöl
400 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
2 TL gem. Paprikapulver
1 TL gem. Kurkuma
2 EL gem. Currypulver
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1-2 TL Salz
1 TL schwarzen Pfeffer
1 Msp. Chilipulver
1 Msp. Kreuzkümmel
50 g Tomatenmark
400 g Kichererbsen im Glas
1 EL Olivenöl
250 g schwarzer Reis, nach Packungsanweisung zubereiten

Zubereitung
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die vorbereitete Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, Paprikapulver hinzugeben und leicht mitrösten. Kürbis und Paprika hinzufügen und mit anbraten.

Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen. Die restlichen Gewürze sowie das Tomatenmark hinzugeben, verrühren und 20 Minuten köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

Den Reis kochen. Die Kichererbsen in einer Pfanne mit Olivenöl kurz anrösten und nach Belieben mit Paprikapulver und etwas Currypulver anschwitzen.

Zum Schluss die Kichererbsen in das Curry rühren, nochmals abschmecken und 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Mit Reis servieren.

Linsen-Chili

Zutaten für 4 Personen
1 große Gemüsezwiebel, fein würfeln
2 Knoblauchzehen, fein würfeln
2 Karotten, in Würfel schneiden
4 Stangen Staudensellerie (mit Grün), in feine Scheiben schneiden
3 EL Öl
200 g rote Linsen
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL getrockneter Thymian
½ TL Cayennepfeffer
1 große Dose stückige Tomaten
Salz
1 Dose Kidneybohnen
200 g Schmand

Zubereitung
Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch, Karotten und Sellerie dazugeben und ca. 10 Min. dünsten.

Die Linsen und die Gewürze unterrühren, die Tomaten und 800 ml Wasser dazugießen, salzen und zum Kochen bringen.

Anschließend bei schwacher Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

Die Kidneybohnen in einem Sieb kalt abbrausen, abtropfen lassen und im Linsenchili erhitzen.

Abschmecken, auf den Tellern verteilen und etwas Schmand darauf geben.

Rote Bete – Weißkohl – Eintopf

Zutaten für 4 Personen
1/4 Weißkohl, klein schneiden
1 kleine Knollensellerie, kein schneiden
6 Karotten, in Scheiben schneiden
1 Rote Bete, klein schneiden
8 kleine Kartoffeln, klein schneiden
1 rote Zwiebel, klein schneiden
2 Knoblauchzehen, fein hacken
1 l Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
5 Nelken
1 TL Thymian
1 TL Majoran
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf mit etwas Olivenöl anrösten. Das Tomatenmark einrühren und kurz mitrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.

Vorbereiteten Weißkohl, Kartoffeln, Knollensellerie, Karotten und Rote Bete in den Topf geben. Nelken und Lorbeerblätter in einem Teeei zum Eintopf geben und mit Thymian, Majoran, Salz und Pfeffer würzen.

20 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich gekocht sind.

Nelken und Lorbeerblätter wieder entfernen und ggfs. mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Weitere 10 Minuten durchziehen lassen und dann servieren.

Schmorgurken-Curry

Schmorgurken-Curry

Zutaten für 4 Personen
1 kg Schmorgurken
2 rote Zwiebeln
150 g Karotten
12 Kirschtomaten
Ingwer, daumengroß
2 EL Leinsamenöl
1 EL gelbe Currypaste
200 ml Gemüsefond
200 ml Kokosmilch
1/2 Zitrone, Saft
1 EL Cashewkerne, gehackt
Basilikum

Zubereitung
Schmorgurken schälen, längs halbieren, entkernen und in dicke Scheiben schneiden. Leicht salzen und 30 Min. ziehen lassen.

Zwiebeln in Spalten schneiden. 150 g Möhren schälen und in Streifen schneiden. 20 g frischen Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Gurken, Zwiebeln und Ingwer darin 4 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.

1 EL gelbe Currypaste zugeben, kurz anschwitzen. Je 200 ml Gemüsefond und Kokosmilch angießen, aufkochen und zugedeckt 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

Nach 10 Minuten die Möhren dazugeben. Nach weiteren 10 Minuten die Kirschtomaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Mit 1 EL Cashewkernen und Basilikum servieren.

Dazu passt Reis.

Rote Bete Eintopf

Zutaten für 6 Personen
500 g Kartoffeln, schälen und quer halbieren
200 g Karotten, schälen und in Scheiben schneiden
600 g Weißkohl, in Scheiben schneiden
400 g Rote Bete, schälen und in Stücke schneiden (Küchenhandschuhe benutzen)
150 g rote Zwiebeln, schälen und in feine Würfel schneiden
4 EL Olivenöl
2 L Gemüsefond
2 EL Kümmelsaat
4 EL Rotweinessig
Dill
300 g griechischer Joghurt
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Kümmel darin bei hoher bis mittlerer Temperatur anrösten.

Zwiebeln hinzugeben und 3 Minuten mit dünsten.

Kartoffeln hinzufügen und 1 Minute mit dünsten.

Mit dem Gemüsefond ablöschen und zugedeckt 15 Minuten garen.

Rote Bete, Weißkohl und die Karotten zugeben und zugedeckt weitere 20 Minuten garen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den fein gehackten Dill mit dem Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren und zum Eintopf servieren.

Blumenkohlsuppe mit Birnen-Chutney

Zutaten für 4 Personen
1 Blumenkohl, in kleine Röschen teilen
2 Zwiebeln, fein hacken
Butter
Petersilie
Thymian
2 Lorbeerblätter
250 g Gorgonzola
100 g Crème Fraiche
1 L Gemüsebrühe

Zubereitung
Die vorbereiteten Zwiebeln in etwas Butter glasig dünsten. Anschließend den Blumenkohl, Thymian und die Lorbeerblätter zugeben. Etwas anrösten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl sehr weich ist.

Den Gorgonzola in feinen Bröseln zur Suppe geben und auflösen lassen. Thymian und Lorbeerblatt entfernen die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit der Crème Fraiche verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Birnen-Chutney
Zutaten
3 reife Birnen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Spalten schneiden
1 EL Cranberrys, 10 Minuten in warmen Wasser einweichen
75 ml Rotwein-Essig
2 TL Zucker
1 Thymianzweig
1 kleine Zimtstange
25 g Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Butter in einem Topf zerlassen und die geschnittenen Birnen fünf Minuten darin kochen, bis sie weich werden.

Anschließend die abgetropften Cranberrys, Zucker, Rotwein-Essig, Thymian, Zimt , Salz und Pfeffer zugeben und für weitere 8-10 Minuten kochen. Sollte die Flüssigkeit verkochen, noch etwas Essig oder Wasser zugeben.

Thymian und Zimtstange entfernen und warm zur Suppe genießen.

Gemüse-Tajine mit 5×5-Gewürzmischung

Zutaten für die 5 x 5 Gewürzmischung für den Vorratsschrank.
5 EL Kreuzkümmel
5 EL Fenchelsaat
5 EL Schwarzkümmel
5 EL Bockshornkleesamen
5 EL Senfsaat
1 dunkles Schraubglas

Zubereitung
Fülle die Gewürze in das Schraubglas und schüttele es gut durch. Wichtig ist, dass man es erst mörsert, wenn man die Gewürzmischung für ein Rezept verwendet.

Gemüse-Tajine
Zutaten für 4 Personen
1 rote Zwiebel, schälen und fein würfeln
2 Knoblauchzehen, schälen und fein würfeln
1 Stück Ingwer, daumengroß, schälen und fein würfeln
6 EL Olivenöl
3 TL 5 x 5-Gewürzmischung, gemörsert
1/2 TL gemahlener Zimt
1 Flasche Tomatensauce (600 g)
500 ml Gemüsebrühe
Salz/Pfeffer
2 Auberginen, in Würfel schneiden
6 lila Möhren, würfeln
100 g getrocknete Aprikosen, in feine Streifen schneiden
1/2 Zitrone, Saft
Salz/Pfeffer

250 g Instant-Couscous

Zubereitung
In einer Tajine oder einem Schmortopf 4 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer bei schwacher Hitze ca. 2 Min. andünsten.

Die Gewürzmischung und den Zimt dazugeben und ca. 2 Min. rösten, bis die Gewürze duften.

Tomatensauce und Brühe einrühren, salzen und pfeffern. Die Sauce aufkochen und offen ca. 10 Min. köcheln lassen.

Auberginen, Möhren und Aprikosen in die Sauce geben und ca. 10 Min. mitkochen.

Inzwischen den Couscous nach Packungsanleitung vorbereiten. Mit einer Gabel auflockern und auf tiefe Teller verteilen.

Die Gemüse-Tajine mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und auf dem Couscous anrichten.