Energy-Smoothie

energy-smoothieZutaten
1/2 Ananas
1 Mandarine
1 Graphefruit
1 Orange
2 EL Energy, Bio Trinkpulver
200 ml Sojamilch

Zubereitung
Alle Zutaten in einer leistungsfähigen Küchenmaschine zu einem Smoothie pürieren.

Tipp
Energy, Bio Trinkpulver besteht aus Maca-Wurzel, Carob, Rohkakao, Lucuma, Camu-Camu, Guarno

Werbeanzeigen

Fenchel-Thunfisch-Tarte

Fenchel-Thunfisch-Tarte

Zutaten für 4 Personen
80 g Mandeln, gemahlen 
80 g Leinsamen, geschrotet 
6 Eier 
Salz/Pfeffer
7 EL Olivenöl
2 Fenchelknollen, in Streifen schneiden
3 Dosen Thunfisch in Lake
2 Dosen Sardellenfilets in Öl 
150 g Parmesankäse, reiben 
200 g Mozzarella, in Scheiben schneiden

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die gemahlenen Mandeln, die Leinsamen, 1 Ei (evtl. ein weiteres Ei hinzugeben, falls der Teig nicht zäh genug ist) und eine Prise Salz verkneten.

Eine Auflaufform mit Olivenöl einstreichen und den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und für ca. 10 Minuten backen.

4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fenchel zugedeckt 15 Minuten dünsten lassen.

Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine Schüssel füllen und leicht abkühlen lassen.

Thunfisch und Sardellen abtropfen lassen.

4 Eier verquirlen und mit dem Parmesankäse vermengen.

Fenchel und Thunfisch auf dem Tarteboden verteilen, die Parmesan-Eier darüber gießen und mit Sardellen und Mozzarella belegen.

Anschließend ca. 25 Minuten backen.

Tipp: Da die Sardellen sehr salzig sind, sollte man mit dem Salz sparsam umgehen.

Lichtkornroggen-Stulle

Der Name Lichtkornroggen weckt Gedanken an ein sanft wogendes Getreidefeld in der Sonne. Hinter dem schönen Namen stehen 10 Jahre biologisch-dynamische Züchtungsbemühungen mit traditionellen Kreuzungsmethoden.

stulle3

Zutaten
4 Scheiben Lichtkornroggenbrot, Brotgarten
100 g Frischkäse
100 g Camembert
1 Handvoll Feldsalat
2 EL Rote Zwiebelkonfitüre

Zubereitung
Die vier Scheiben Brot mit Frischkäse bestreichen. Mit Feldsalat, Camembert, Zwiebelkonfitüre, Feldsalat und zum Schluss die zweite Scheibe Lichtkornrockenbrot belegen.

#unbezahltewerbung

Bulletproof Coffee

Der Bulletproof Coffee, zu deutsch „kugelsicherer Kaffee“,  ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Milchkaffee.

Bulletproof Kaffee

Zutaten für 1 Becher Kaffee
1 Becher frisch aufgebrühter Kaffee
1 TL Kokosöl
1 TL Butter
Prise Zimt oder Vanille (nach Belieben)

Zubereitung
Kokosöl, Butter und Zimt oder Vanille in den Kaffee einrühren und zum Schmelzen bringen.

Mit einem Stabmixer oder Milchaufschäumer aufschäumen, damit er eine cremig-milde Konsistenz erhält.

Flohsamenschalen-Brötchen

Flohsamen-Brötchen

Zutaten für 6 Brötchen
200 g Magerquark
80 g Flohsamenschalen
50 g Leinsamen (geschrotet)
30 g geriebener Parmesan
10 g Backpulver
Prise Salz
2 EL Wasser
Sonnenblumenkerne

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen.

Die Zutaten in die Küchenmaschine zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.  Falls der Teig zu trocken sein sollte, nach und nach etwas Wasser hinzufügen. Der Teig sollte eine feste, aber nicht zu klebrige Konsistenz haben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Teig sechs kleine Brötchen formen. Die Brötchen nach Belieben mit Sonnenblumenkernen bestreuen und ca. 30 Minuten backen.

Linsensalat mit Ziegenfrischkäse

Linsensalat mit Ziegenkäse

Zutaten für 4 Personen
300 g rote Linsen
600 ml 7-Würze oder Gemüsebrühe
1 Bund Lauchzwiebeln, in Ringe schneiden
2 rote Paprika, entkernen und würfeln
1 orange Paprika, entkernen und würfeln
1 reife Mango, schälen und würfeln

Vinaigrette
3 EL Weißweinessig
5 EL Olivenöl
1 prise Chiliflocken
2 TL Honig
1 Bund Petersilie, fein hacken
Salz/Pfeffer
4 fingerdicke Scheiben Ziegenkäserolle

Zubereitung
Die Linsen in einem Sieb waschen und nach Packungsanleitung in der Gemüsebrühe kochen. Anschließend das Wasser abgießen, die Linsen abkühlen lassen und mit dem vorbereiteten Gemüse sowie der Mango vermengen.

Essig, Olivenöl, Peperoni, Honig, Petersilie, Salz und Pfeffer gut mischen und vorsichtig unterheben.

Mit den Ziegenkäse garnieren und servieren.

Honig-Lebkuchen-Plätzchen

Der Duft von selbst gebackenen Keksen ist zur Weihnachtszeit nicht wegzudenken. So köstlich, lecker. 

Zutaten
150 g Honig 
100 g brauner Zucker 
100 g Butter 
350 g Mehl, (Type 405)
1/2 Päckchen Backpulver 
50 g gemahlene Mandeln 
2 Tl Kakaopulver 
1/2 El Lebkuchengewürz 
Salz 
1 Ei
2 gehäufte El Zucker 
Ausstechformen

Zubereitung
Honig, Zucker und Butter in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen.

Mehl, Backpulver, Mandeln, Kakao, Lebkuchengewürz und 1 Prise Salz mischen.

Das Ei mit der Mehl- und Honigmischung zu einem glatten Teig verkneten.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Kekse ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen.
Auf mittlerer Schiene 8 – 10 Minuten backen. Herausnehmen (sobald sich die Farbe ändert) und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Inzwischen den übrigen Zucker mit 3 El Wasser in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, kurz abkühlen lassen und die Lebkuchen damit bestreichen. Dann trocknen lassen.

Indischer Erbseneintopf

Indischer Erbseneintopf1

Zutaten für 4 Personen
400 g festkochende Kartoffeln, schälen und achteln
400 g TK Erbsen
1 rote Zwiebel, schälen, klein würfeln
2 Knoblauchzehen, schälen, klein würfeln
30 g Ingwer, mit einen TL abreiben, fein würfeln
1 Dose Tomaten, gehackt, 400 g
400 ml Kokosmilch
1 1/2 Tl Garam Masala
2 EL Rapsöl
1 EL Tomatenmark
2 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 Tl Kurkuma
1 El Koriander, gemahlen
1 Tl Schwarzkümmel
1 Tl Chiliflocken
1/2 Bund Koriandergrün, fein gehackt
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Die Erbsen nach Packungsanweisung in Salzwasser ca. 5 Minuten garen, eiskalt abschrecken, damit sie ihre grüne Farbe behalten, und zur Seite stellen.

Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Das Tomatenmark einrühren und bei etwas höherer Hitze leicht anrösten. Die Tomaten und Kokosmilch unterheben. Mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Chili würzen. Anschließend die Erbsen und Kartoffeln untermischen und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Marsala abschmecken.  Mit Schwarzkümmel und dem gehackten Koriander servieren.

 

Karotten-Graupen-Salat

karotten-graupen-salat

Zutaten für 4 Personen
1 Bund Bio-Karotten
Rapsöl
Meersalz
150 g Gerstengraupen
1 Topf Brunnenkresse
50 g milden Schafskäse

Vinaigrette
2 EL Apfelgelee
50 ml Apfelessig
50 ml Rapsöl
1 kleine Zwiebel
2 Thymianzweige
1 Zweig Estragon
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Meersalz/Pfeffer

Zubereitung
Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Möhren reinigen und er Länge nach halbieren. In Rapsöl, Salz und Thymian wenden, so dass die Karotten glänzen. 15 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen.

Die Gerstengraupen nach Packungsanleitung kochen.

Die Zwiebel klein schneiden und die Blätter der Kresse abpflücken.

Vinaigrette
Apfelgelee, Apfelessig, Rapsöl, Knoblauch, Zwiebel,  Thymian und Estragon verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Karotten und Gerstengraupen mit der Vinaigrette vermengen und mit der Brunnenkresse sowie zerbröckelten Schafskäse garnieren.

Rote Bete-Spitzkohl-Eintopf

Rote Beete Spitzkohl Eintopf
Zutaten für 4 Personen
1 Spitzkohl, putzen, halbieren und in Scheiben schneiden
6 Möhren, in Scheiben schneiden
2 Rote Bete, schälen und in Stücke schneiden
1 Zwiebel, fein würfeln
4 EL Olivenöl
2 L Gemüsefond
4 EL Rotweinessig
2 EL Kümmelsaat
Salz/Pfeffer

300 g griechischer Joghurt
1 Pck. Dill, TK

Zubereitung
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Kümmel darin bei mittlerer Hitze kurz braten.
Zwiebeln zugeben und
 3 Minuten dünsten.
Spitzkohl, Rote Bete und Möhren  zugeben und zugedeckt 20-25 Minuten garen.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Essig unterrühren.
Joghurt mit Dill, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Eintopf servieren.