Büffel-Mozzarella-Mangold-Salat

Büffelmozzarella-Creme Salat

Zutaten für 2 Personen
2 Scheiben Weißbrot
6 El Olivenöl
2 Büffel-Mozzarella
3 El Milch
200 g Kirschtomaten
1 Orange
8 Stangen Mangold
1 Knoblauch
2 Stiele Basilikum
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Das Brot mit 2 El Olivenöl bepinseln und bei 180 Grad, 2 Schiene von unten ca. 6-8 goldbraun rösten. In kleine Stücke brechen.

Den Mangold und den Knoblauch in Stücke schneiden und in Olivenöl ca. 4 Minuten andünsten.

50 g Büffel-Mozzarella abschneiden und mit 3 El Milch pürieren. Den restlichen Mozzarella in Scheiben schneiden.

Die Orange schälen und in Filets schneiden.

Die Tomaten mit dem Basilikum, 4 El Olivenöl Salz und Pfeffer pürieren.

Die Zutaten auf einem Teller anrichten und mit dem Tomatendressing beträufeln.

Advertisements

Tarator – Bulgarische kalte Gurkensuppe

Gurkensuppe

Zutaten für 2 Personen
1 Salatgurke
1 Handvoll Walnüsse
1 Knoblauchzehe
1 Bund Dill
Pfefferminze
Kresse
1 EL Olivenöl
500 g Joghurt
200 g Creme Fraiche
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die Gurke, Walnüsse, Knoblauch, Dill, Pfefferminze in einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.

Kresse, Olivenöl, Joghurt, Creme Fraiche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zitronenquark mit Blaubeersoße

Zitronenquark mit Blaubeeren1
Zutaten für 4 Personen
500 g Quark
1 EL Joghurt
200 ml Sahne
4 Blätter weiße Gelatine
50 g Zucker
1 Zitrone (Abrieb und Saft)
Blaubeersauce
350 g Blaubeeren
1 EL Zucker
1 EL Speisestärke
1 Zitrone (1 EL Saft und 1 EL Abrieb)
1 TL Balsamico
80 ml Wasser
Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen.
Quark, Joghurt, Zucker, Zitronenabrieb cremig schlagen.
Zitronensaft in einem Topf lauwarm erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Etwas Quarkmasse in den Topf geben und verrühren.
Die Quark-Gelatine-Mischung unter ständigem Rühren zur restlichen Quark-Mischung geben und anschließend ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Die Sahne steif schlagen, vorsichtig unter die Quarkmischung heben und gut verrühren. Nochmals ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Für die Sauce die Blaubeeren mit dem Zitronensaft und Zucker aufkochen.
Die Speisestärke in 80 ml Wasser einrühren und darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
Die Speisestärke zu den Blaubeeren in den Kochtopf geben und mit einem Schneebesen verrühren. Balsamico und Zitronenabrieb unterrühren und von der Herdplatte nehmen und pürieren.
Auf einem Teller oder geschichtet in einem Glas anrichten und genießen.

Vielen Dank für das leckere Rezept http://gaumenpoesie.com

 

Wassermelonen-Limonade

Melonen-Limonade

Zutaten für ca. 1,5 l
1 kg Wassermelone
100 ml Wasser
50 g Zucker
Saft von 2 Zitronen
0,5 l Mineralwasser
Eiswürfel  zum Servieren
Wassermelonenstücke zum Garnieren

Zubereitung
Wasser, Zucker und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat und sich eine sirupartige Konsistenz ergibt. Den Sirup vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die Wassermelone in grobe Stücke schneiden und mit einem leistungsfähigen Mixer fein pürieren.

Anschließend durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen. Diesen mit dem Zitronensirup und Mineralwasser vermengen und die erfrischende Limonade mit Eiswürfel servieren.

Mamounieh Aleppo – Syrischer Grießpudding

In Syrien und im Libanon isst man zum Frühstück unter anderem einen Karamell-Grießpudding mit Käse, genannt Mamounieh Aleppo. Mit Zimt, Frischkäse und Tonkabohne habe ich den Grießpudding etwas abgewandelt.

Grießpudding

Zutaten für 4 Personen
100 g Hartweizen-Grieß
4 EL Butter
500 ml Wasser
120 g Zucker
2 TL Wildrosen-Sirup
2 TL Zimt
1 Prise Tonkabohne
8 TL Frischkäse

Nüsse zum Bestreuen:  z. B. Mandeln, Pekanüsse, Pistazien,  Haselnusskrokant etc.

Zubereitung
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mit dem Wasser aufgießen und unter Rühren einkochen lassen, bis ein goldbrauner Sirup entsteht.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und den Grieß darin anrösten, bis er hellbraun ist. Dann mit dem Sirup und Wildrosen-Sirup aufgießen und umrühren. Sollte die Masse zu fest werden, noch etwas Wasser hinzufügen.

Mit Zimt und Tonkabohne würzen. Den Grieß mit Frischkäse schichten und mit den Nüssen garniert servieren.

Zitronen-Thymian-Tarte

Thymian-Tarte.jpgZutaten:
Für den Boden:
160 g Mehl (Type 405)
110 g kalte Butter, in kleine Stücke schneiden
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Für die Füllung:
3 Stiele frischen Thymian
3 Bio-Zitronen
4 Eier
4 EL Ahornsirup
200 g Ricotta
1 EL Speisestärke

Zubereitung
Mehl, Zucker, Salz, Ei und die Butter  in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. In Plastikfolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Tarteform fetten und mit Mehl einstäuben.

Für die Füllung den Thymian waschen, trocknen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Zitronen heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben anschließend die Zitronen auspressen.

Eier in einer großen Schüssel schaumig aufschlagen. Ahornsirup, Ricotta, Speisestärke, Zitronenschale, Zitronensaft und Thymian unterrühren.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen. In die Form legen und an Boden und die Seiten drücken. Zitronencreme in die Form füllen und im unteren Drittel des Ofens für 30 Minuten backen – die Oberfläche sollte eine leicht goldene Farbe bekommen haben. Aus dem Ofen nehmen auskühlen lassen.

Vielen Dank für das leckere Rezept:  http://baketotheroots.de 

Blaubeer-Swichtel

Blaubeer-Swichtel

Zutaten
100 g Ingwer
10 Minzblätter
50 ml Apfelessig
30 ml Zitronensaft
100 ml Ahornsirup
0,75 l Blaubeersaft
750 ml Wasser
frische Minze

Zubereitung
Das Wasser zum Kochen bringen. Den Ingwer in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Minzblättern in das Wasser geben und 2 Minuten köcheln lassen. Anschließend 10 Minuten ziehen lassen.

Durch ein Sieb gießen und auskühlen lassen.

Apfelessig und Ahornsirup mit dem Zitronensaft in ein Gefäß geben und das abgekühlt Ingwer-Wasser hinzugeben.

Blaubeersaft hinzugeben und Zitronenscheiben, Minze und Eiswürfeln gekühlt genießen.

Ringel-Bete-Fenchel-Carpaccio mit Avocadocreme

Ringelbeete-Carpaccio
Zutaten für vier Personen
2 Avocados
1 Fenchelknolle
2 Ringel-Bete
6 EL Zitronensaft
3 TL körnigen Senf
16 EL Olivenöl
80 g gehackte Mandeln
1 TL Mohn
2 Stiele Dill, fein hacken
1/4 Bund Schnittlauch, fein hacken
Salz/Pfeffer
Zubereitung

Die Avocados halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch aus den Schalen lösen.

Avocado mit 2 El Zitronensaft, Senf und 4 EL Olivenöl fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Fenchel putzen, längs halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und in dünne  dünne Streifen hobeln. Mit 2 EL Olivenöl und 1 EL Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern.

Mandeln und Mohn in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze rösten und abkühlen lassen. Anschließend mit 10 EL Olivenöl und 3 EL Zitronensaft verrühren.

Dill und Schnittlauch mit dem Mandel-Mohn-Öl verrühren; salzen und pfeffern.

Ringel-Bete schälen und sehr dünn hobeln.

Die vorbereiteten Zutaten auf einem Teller anrichten und mit dem Mandel-Mohn-Öl beträufeln.