Radicchio-Pflaumen-Salat

Feldsalat, Radicchio, Pflaumen, Walnüsse, Roquefort, Kresse, Salat

Zutaten für 2 Personen
2 Handvoll Feldsalat
1/2 Radicchio, klein schneiden
8 Pflaumen, halbieren
8 Walnusskerne, grob hacken
100 g Roquefort, grob zerbröseln
frische Kresse

Vinaigrette
4 EL Olivenöl
3 EL Aceto Balsamico Bianco
2 TL Apfelmus
Salz/Pfeffer

Zubereitung
Die zubereiteten Salatzutaten auf einem Teller anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln.

Wildkräuter-Essig

Jetzt findet man in der Natur jede Menge frische Wildkräuter aus denen man wunderbare Dinge zaubern kann.

Wildkraeuter-Essig

Zutaten
300 ml Apfel-Cidre-Essig
2 gemischte Handvoll Girsch, Löwenzahnblüten, Gänseblümchen, Gundermann, Brennnessel

Zubereitung
Die verlesenen Wildkräuter mit dem Cidre-Essig aufgießen und mindestens einen Monat, im verschlossenen Glas, dunkel und kühl, ziehen lassen.

Tipp
Dieser Essig kann zum Würzen oder für Salate wunderbar verwendet werden. Je nachdem welche Wildkräuter man verwendet bekommt es einen anderen besonderen Geschmack. Probiert es einfach aus.

Vielen Dank https://www.julesmoody.com/sammeln-von-wildkraeutern/ für die tolle Idee.

Auf meinem Blog findet ihr noch Wildkräuter-Gelee und Wildkräuter-Limonade unter Wildkräuter-Gelee  und Wildkräuter-Limonade

Wirsingsalat

Wirsing

Zutaten für 4 Personen
500 g Wirsing
3 EL Weißweinessig
4 EL Walnussöl
1 EL mittelscharfer Senf
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer
Gewürz-Blüten-Mischung

Zubereitung
Wirsing waschen, den Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden und blanchieren. Anschließend gut abtropfen lassen, mit etwas Salz bestreuen und gut durchkneten.

Vinaigrette
3 EL Weißweinessig, 1 EL mittelscharfer Senf, 1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer sowie die Gewürz-Blüten-Mischung verrühren anschließend das Walnussöl mit einem Schneebesen unterrühren. Vinaigrette  mit dem Wirsing mischen und etwas ziehen lassen.

Bohnensalat

Bohnensalat

Zutaten für 4 Personen
250 g weiße Bohnen aus der Dose, abgetropft
1 Bund glatte Petersilie
1 rote Zwiebel
4 EL schwarze Oliven ohne Stein
4 EL Olivenöl
1 Zitrone
4 Eier
12 Sardellenfilets aus dem Glas
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Zwiebeln vierteln und in Streifen schneiden. Die Petersilie grob hacken. Die Bohnen mit der Zwiebel, der Petersilie – etwas Petersilie für die Dekoration übrig behalten – und den Oliven gut vermengen. Olivenöl und Zitronensaft unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier wachsweich kochen, schälen und halbieren. Die Sardellen abspülen und trocken tupfen. Eierhälften und Sardellen auf dem Salat verteilen und mit der restlichen Petersilie betreuen.

Karotten-Linsen-Salat

Karotten-Linsen-Salat

Zutaten für 4 Personen
4 Karotten
60 g grüne Linsen
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Tl Koriandersamen
1 Tl Zucker
1 Bund Petersilie, Minze und Dill
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Linsen 2 – 3 Stunden einweichen. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel halbieren und in dünne Ringe schneiden.

Die Linsen abgießen, in einen Topf geben und mit frischem Wasser bedecken. 10 – 15 Minuten bei mittlerer Temperatur kochen. Anschließend abgießen und abtropfen lassen.

Knoblauch schälen, zerdrücken. Mit Zwiebel und Koriandersamen in Öl glasig dünsten. Die Karotten dazugeben und 2-3 Minuten mitdünsten. Zucker, Tomatenmark und Linsen dazugeben. 250 ml Wasser angießen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und das Ganze 30 Minuten köcheln lassen.

Die Blätter der Kräuter waschen, abzupfen, hacken und in die Karottenmischung geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 10 Minuten einkochen. Abkühlen lassen und servieren.

Tipp
Korianderkraut soll die einzige Pflanze sein, die Schwermetalle wie z.B. Quecksilber aus dem Körper schwemmen kann.

Feldsalat mit „French Dressing“

Zutaten: 

500 g Feldsalat

Pinienkerne

Dressing: 

2 Eigelb

2 EL weißer Balsamico

1/2 TL brauner Zucker

1/2 EL Dijon-Senf

100 ml Olivenöl

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

1/2 Schalotte

frische Zitronenverbene

frische Brunnenkresse

frische Estragon

Zubereitung: 

Eigelb, Senf, Essig, Salz und Zucker verrühren. Das Olivenöl langsam einschlagen bis es eine homogene Masse wird. Klein geschnittene Schalotten, Zitronenverbene, Brennenkresse, Estragon hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pinienkerne kurz in der Pfanne ohne Fett anrösten und den Salat geben.

Tipp: 

Estragonblätter schmecken sehr gut zum Salat, Kräuterbutter, Gemüse sowie in Suppen und Saucen.

Giersch – schmackhaftes „Unkraut“

Gierschsalat

Zutaten: 

Junge, frische Gierschblätter

1/2 rote Zwiebel

1/2 Apfel

1 EL Olivenöl

1 EL Balsamicoessig

1 TL Erdbeermarmelade

1 TL Senf

Salz und Pfeffer

40 g Pinienkerne

1 TL Curry

1 TL Agavendicksaft

Zubereitung: 

Giersch waschen und trockenschleudern. Apfel und Zwiebel würfeln. Öl, Essig, Marmelade, Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne mit Curry und evtl. etwas Öl anrösten und mit Agavendicksaft karamellisieren und über den Salat streuen.

Tipp:

Gierschblätter sind ein würziger Petersilienersatz und verfeinern den Geschmack von Salaten, Soßen, Suppen und Kräuterquark. Sie können von März bis November geerntet werden.

Tomaten-Rote Beete

4 Portionen

12 Strauchtomaten, in Scheiben geschnitten

6 vorgekochte rote Beete, in Scheiben geschnitten

1 Bund Basilikum

Einige Blätter Rucola

4 EL selbst gemachtes Basilikum-Lorbeer-Olivenöl

4 EL Balsamico-Essig

Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung: Tomaten mit rote Beete, Rucola, und Basilikum belegen, mit Olivenöl und Essig beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.